tartakowerrubinstein.jpg
4r2k/p2qr1pp/1pp2p2/2p1nP1N/4R3/1P1P2RP/1PP2QP1/7K w – - 0 0

Viel­leicht wäre es eine schö­ne Idee, sei­ne schach­li­chen Ãœbun­gen ein­fach auf die Klas­si­ker zu beschrän­ken. Kei­ne Daten­ban­ken, kein Infor­ma­tor, kein Ryb­ka. Statt­des­sen viel­leicht Kom­bi­na­tio­nen von Alje­chin und Tur­m­end­spie­le von Rubin­stein. Nur so ein Gedanke.

Jeden­falls gelingt es dem Rech­ner auch fast, die hier gesuch­te hüb­sche Wen­dung zu ent­zau­bern. Tar­ta­kower-Rubin­stein (Mos­kau 1925). Weiß am Zug gewinnt. Um etwai­ge Neben­va­ri­an­ten küm­mern wir uns ein­fach nicht. Ant­wor­ten bit­te wie immer als Kommentar.