Dog­gers schaak begann im Febru­ar 2006 als klei­nes und sehr rüh­ri­ges Schach­blog in hol­län­di­scher Spra­che. Irgend­wann stell­te Peter Dog­gers auf Eng­lisch um und ver­stärk­te die Bericht­erstat­tung über das Spit­zen­schach. Welt­be­rühmt wur­de die Sei­te mit ihren Vide­os aus Wijk aan Zee. Die­ser Arti­kel brach­te mich jetzt schwe­ren Her­zens dazu, die Sei­te aus der Lesen-Lis­te zu strei­chen. Nicht genug, dass Peter sich nicht zu scha­de ist, einen Text in sein Blog zu stel­len, der kaum noch als Wer­bung bezeich­net wer­den kann, steht dazu in der Side­bar jetzt auch das Ban­ner der betref­fen­den Fir­ma. Das ist mir ein biss­chen zu platt.