Black­out am Sonn­tag. Peter Welz wie­der­hol­te nicht sein Schot­tisch vom letz­ten Jahr, son­dern brach­te 1.f4, wonach ich fünf Minu­ten lang den Impuls nie­der­kämp­fen muss­te, den Saal zu ver­las­sen oder wenigs­tens Froms Gam­bit zu spie­len. Statt­des­sen öff­ne­te ich vol­ler Panik das Zen­trum, nach­dem auf h4 eine wei­ße Dame auf­ge­taucht war und mit Matt­set­zen droh­te. Hier sah ich zwar, dass der Zwi­schen­zug 19…Txf1+ nach 20.Lxf1! Lxe5 21.Sxd5! Pro­ble­me gibt (21…Dxd5 22.Lc4), woll­te die dann aber am Brett lösen. Tat­säch­lich war nichts mehr zu ret­ten. Sofort 19…Lxe5 wäre dage­gen noch okay gewesen.

So ver­lo­ren wir am Ende mit 3.5 zu 4.5, jetzt wie­der Abstiegskampf.