Es ist abso­lut indis­ku­ta­bel, wenn Zuschau­er ihr Würst­chen an der The­ke, wel­che prak­ti­scher­wei­se direkt im Tur­nier­saal pos­tiert war, so laut bestel­len, dass man es bis ans hin­ters­te Ende des Rau­mes mit­hört. Es ist auch abso­lut unan­nehm­bar wenn bestimm­te Ver­ant­wort­li­che eines Ver­eins sich ein schö­nes Plätz­chen suchen und unun­ter­bro­chen quat­schen wäh­rend des Kamp­fes. Es ist echt albern, wenn man in sol­chen Fäl­len stän­dig mit schschsss-Lau­ten um Ruhe bit­ten muss.

Ent­wick­lungs­vor­sprung spricht mir aus der Seele.