Abschweifungen

Es war wunderbar, die beiden fanden die richtige Mischung zwischen Analyse, Anekdote und Abschweifung (die drei »A«).

Begleitschreiben würdigt völlig zu Recht das Kommentatorenduo Gustafsson/Kasimjanov. Das Thema mit dem Reiskocher sollte meines Erachtens aber mal abgeschlossen werden. Reis kocht man in einem Topf.

Breyer-Gambit (3)

Vor der Theorie-Sektion noch eine weitere spektakuläre Partie mit dem Breyer-Gambit. Etwas neuer und auch etwas kürzer. Auf der weißen Seite ein alter Freund unorthodoxer Eröffnungen, der vom Hamburger Großmeister sehr solide ausgekontert wird. Welling 2376 Gustafsson 2535 C33 Königsgambit Dresden, 30.07.2001 1.e4 e5 2.f4 exf4 3.Df3 Sc6 4.Se2 Ein Versuch, die Hauptvariante nach 4.c3… Breyer-Gambit (3) weiterlesen

Finanzierung

Der Hamburger SK hatte eine andere Art, seine Reise zum Europacup zu finanzieren. Einige von den stärkeren Spielern, unter anderem Jan Gustafsson, verbrachten viel Zeit damit Poker zu spielen. Zusammen spielten sie so viel Geld ein, dass sie einen Teil der Mannschaftsausgaben bezahlen konnten, gleichzeitig entschieden sich alle ausländischen Spieler dafür, gratis zu spielen.

Axel Smith über alternative Finanzierungsmodelle im Schach.