Die­ser Bericht wird gera­de gefei­ert, Schach­spie­ler sind ja sofort begeis­tert, wenn mal wie­der Schach im Fern­se­hen ist. Beim nähe­ren Hin­se­hen kommt mir der Bei­trag wie eine recht belie­bi­ge Anein­an­der­rei­hung von The­men vor, die sowie­so gera­de durch die Medi­en gehen: The Queens Gam­bit, Schach im Inter­net, Strea­ming und die übli­chen Que­re­len im Schach­bund. Jour­na­lis­mus wür­de bedeu­ten, hier in die Tie­fe zu recher­chie­ren und Zusam­men­hän­ge her­stel­len. Aber, okay: Den ande­ren Rand­sport­ar­ten wird es auch nicht bes­ser ergehen.