Die Fra­ge, inwie­fern Fähig­kei­ten eines Men­schen ange­bo­ren oder erwor­ben sind bzw. wer­den kön­nen, ist eine alte und zugleich wei­test­ge­hend unge­klär­te Fra­ge der Human­wis­sen­schaf­ten. Die bei­den Extremstand­punk­te, der Mensch sei ent­we­der voll­stän­dig eine struk­tur­lo­se Tabu­la Rasa oder aber ein rein gene­ti­sches Ablauf­pro­gramm, wer­den nicht (mehr) ernst­haft vertreten.

Bern­hard Pietsch über die Pol­gar-Schwes­tern und ihren Vater.