5 Kommentare

  1. Das war wirklich schwierig, aber ich glaube ich hab’s: 1. C7+1 H3‑2 2. H8+6 K5=4 3. H6+8 K4=5 (3.- K4+1 4. C9‑1 Matt) 4. C7‑3 H2+4 5. C7=6! (In der Hoffnung, dass 5.- R8+3 6. A5‑4 R8=6 7. K5=4 H5+7 8. K4+1 H7+8 9. K4+1 oder Ähnliches nicht Matt wird.) 5.- C8=4 (Der eine Wagengewinn 5.- R8+3 6. A5‑4 R8‑6 7. A4+5 R8=5 scheitert an 8. H8+6 Matt. Auch 5.- E7+5 wird mit 6. H8+6 Matt beantwortet. Der andere Wagengewinn 5.- H4+5, ebenso wie 5.- H4+2, scheitert an 6. C6+3 Matt.) 6. C6+2 C4=3 7. C6+1 C3‑2 8. H8‑6 Matt. Wenn ich nichts übersehen habe.

  2. Stefan

    3. Januar 2009 — 06:58

    Danke! Ich habe es gestern am Brett nachgespielt und auch nicht mehr für Schwarz gesehen (was nichts bedeuten muss). Das Mattsetzen mit dem Pferd und beiden Kanonen ist sehr hübsch. Die Buchlösung sieht im fünften Zug einen anderen stillen Zug für Rot vor, der schwarze Angriff scheint also nicht schnell genug zu sein (das sehen die Chinesen offenbar so, es wird jedenfalls nicht weiter erläutert) und im vierten Zug einen anderen Rückzug der Kanone auf der 7. Reihe.

    Soll ich auflösen?

  3. Ach ja, man kann wohl auch 4. C7‑2 und dann trotzdem 5. C7=6 spielen, was meine Hauptvariante deutlich verkürzt und die Nebenvariante 5.- H4+5 aus der Stellung nimmt. Falls da noch was ist, darfst du von mir aus gern auflösen.

  4. Die Aufgabe ist also wohl doppellösig, denn die wunderbare Pointe besteht in 4.C7‑2 H2+4 5.C9=6!! nebst C7+2 und Doppelkanonenmatt. Erinnert mich an einen Rangierbahnhof, wie die Kanonen hier bewegt werden.

  5. das überzeugt, dieses Motiv ist wirklich viel hübscher und gewinnt zudem noch schneller…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑