Ossip Bernstein wurde 1882 in Schytomyr geboren. Er studierte in Deutschland Jura und kehrte 1906 nach Russland zurück. 1920 emigrierte er nach Frankreich, dass er 1940 nach dem deutschen Einmarsch in Richtung Spanien verlies – Bernstein war Jude. Nach dem Krieg kehrte er nach Frankreich zurück und starb 1962 in einem Sanatorium in den Pyrenäen. Bei der Schacholympiade 1954 in Amsterdam vertrat Bernstein die französische Mannschaft am 1. Brett und holte 7,5 Punkte aus 15 Partien – mit 72 Jahren! Im gleich Jahr schlug er Najdorf bei einem Turnier in Montevideo. Die Partie erhielt einen Schönheitspreis. Vor dem Turnier soll Najdorf noch gegen die Teilnahme Bernsteins protestiert haben, er sei viel zu alt für so einen Wettkampf.

Bernstein – Najdorf
Montevideo, 1954
E61 Altindisch
Anmerkungen: Chessbase

1.d4 Sf6 2.c4 d6 3.Sc3 Sbd7 4.e4 e5 5.Sf3 g6 6.dxe5 dxe5 7.Le2 c6 8.0–0 Dc7 9.h3 Sc5 10.Dc2 Sh5 11.Te1 Se6 12.Le3 Le7 13.Tad1 0–0 14.Lf1 Shg7 15.a3 f5 16.b4 f4 17.Lc1 Lf6 18.c5 g5 19.Lc4 Kh8 20.Lb2 h5 (D) 21.Sd5! cxd5 21…Db8 22.Sxf6 Txf6 23.Lxe5; 21…Df7 22.Sxf6 Dxf6 23.Lxe5 22.exd5 Sd4 22…Sd8 23.Sxe5 Lxe5 24.d6 23.Sxd4 exd4 24.d6 Dd7 24…Dd8 25.Dg6! Lf5 26.Dh6+ Lh7 27.Ld3+- 25.Txd4! f3 25…Lxd4 26.Lxd4 Te8 27.Dg6 26.Tde4! Df5 26…Lxb2 27.Dxb2 Df5 28.Te7 Df6 29.Dxf6 Txf6 30.d7+-; 26…fxg2!? 27.Lxf6 Txf6 (27…Dxh3 28.Lxg7+ Kxg7 29.Te7+ Kf6 30.Db2+ Kf5 31.De5+ Kg4 (31…Kg6 32.Tg7+ Kh6 33.Dxg5#) 32.Te4+ Tf4 33.Txf4+ gxf4 34.Tg7+ Kh4 35.Df6#) 28.Te7 Df5! (28…Dxh3? 29.Te8+ Sxe8 30.Txe8+ Kg7 31.Tg8+ Kh6 32.Th8+ Kg7 33.Dh7#) 27.g4 hxg4 28.hxg4 Dg6 (D) 28…Dh7 29.Lxf6 Txf6 30.Te8+ Sxe8 31.Txe8+ Kg7 32.Te7++- 29.Te8! Lf5 29…Dxc2 30.Txf8+ Kh7 31.Lg8+ Kh6 (31…Kh8 32.Lb3+) 32.Txf6+ Dg6 33.Txg6+ Kxg6+-; 29…Txe8 30.Dxg6 Txe1+ 31.Kh2 Le6 32.Lxf6+- 30.Txa8 Txa8 30…Lxc2 31.Txf8+ Kh7 32.Lg8+ Kh6 33.Txf6+- 31.gxf5 Dh5 32.Te4 32.Lxf6? Dg4+ 33.Kh2 Dg2# 32…Dh3 33.Lf1 Dxf5 34.Th4+! gxh4 35.Dxf5 Sxf5 36.Lxf6+ Kg8 37.d7 1–0

Partie nachspielen