In unse­rer klei­nen Rei­he leicht­ver­dau­li­cher Schach­auf­ga­ben erwischt es gleich wie­der den armen N.N., dies­mal fällt er einer schö­nen Kom­bi­na­ti­on von Las­ker (sicher­heits­hal­ber wird kein Vor­na­me mit­ge­teilt) zum Opfer. Ob es die­se Par­tie tat­säch­lich gege­ben hat oder ob die Stel­lung ein­fach Emanuel/Eduard/Berthold Las­ker zuge­schrie­ben wird, bleibt ange­sichts der spär­li­chen biblio­gra­phi­schen Anga­ben („um 1920“) durch­aus frag­lich. Ändert aber nichts an der Auf­ga­be: Weiß zieht und gewinnt! Ant­wor­ten bit­te wie immer als Kommentar.