Schachblätter

Anstellen

anstellen
2K5/2N5/2kp4/B2p4/p2P4/p3N3/P7/8 w – - 0 1

Nach­dem gera­de eine mei­ner vie­len Bil­dungs­lü­cken auf­ge­deckt wur­de, folgt aus päd­ago­gi­schen Grün­den (Wie­der­ho­lung, Fes­ti­gung) eine Auf­ga­be von Fritz Gie­gold (Die Welt 1956).

Matt in vier Zügen. Ant­wor­ten bit­te wie­der als Kommentar. 

Kategorien: Schachaufgaben

Chinese Chess | 象棋 » « Arno Schmidt: Zettels Traum (532)

19 Kommentare

  1. Sehr hübsch. Um den ande­ren Lesern nicht die Freu­de am Lösen zu neh­men, sei hier nur ver­ra­ten, dass ein Läu­fer­zug einleitet.

  2. Ich gel­te hof­fent­lich nicht als Spaß­ver­der­ber, wenn ich ergän­ze, dass es das Feld e1 ist, wohin sich der Läu­fer bege­ben muss.

  3. Wenn sich der Läu­fer als über­flüs­si­ger Stein mit Lb6 opfern wür­de, wäre es sicher kei­ne Hin­ter­stel­lung, son­dern hät­te eine ande­re tol­le Problemschach-Bezeichnung.

  4. Mein Vor­schlag für die hypo­the­ti­sche Lb6-Bezeich­nung: Ein­stel­lung.
    Dank der „Hinterstellungs“-Lektion war der Schlüs­sel­zug (hier der 2. Zug) nicht zu schwer zu fin­den. Mit Päd­ago­gik habe ich’s eigent­lich nicht so sehr. Viel­leicht soll­te ich da umden­ken (wenigs­tens ab und an).

  5. Ich woll­te auf­grund der The­ma­tik den L nach d8 fah­ren, aber da gibt es kein Matt. Also auf das optisch unwahr­schein­li­che­re Feld, dann geht es. In der Tat nett.

    Lb6 wäre glau­be ich kei­ne „Ein­stel­lung“ in der Pro­ble­mis­ten­spra­che. Man redet da wohl von „Besei­ti­gung stö­ren­der Kraft“, wenn die Wir­kung eines Steins läs­tig ist. Ist es hin­ge­gen der Stein selbst, der stört, ist es „Besei­ti­gung stö­ren­der Masse“.

  6. Nett mit euch zu plau­dern, möch­te auch jemand eine Vari­an­te sehen?

  7. La5-b6 ist auch im Pro­ble­mis­ten­deutsch ein­fach ein Opfer. Je nach­dem, wel­chen Zweck Weiß damit ver­folgt, könn­te es ein Hin­ein­zie­hungs­op­fer oder auch ein Kraft­op­fer sein.
    Zurück zum The­ma: Die Vari­an­ten sind doch kla­ro, oder?
    Völ­lig neben dem The­ma: Weiß jemand, was mit Los­sos Blog los ist?

  8. Schrei­ben wir’s halt auf:
    1.Le1 Kb6 2.Lf2! Auf 2.-Kc6 oder Ka7 folgt dann das the­ma­ti­sche 3.Sec4 dxc4 4.d5# und die Neben­va­ri­an­te 2.-Ka5 wird durch das pro­fa­ne 3.Kb7 Kb4 4.Le1# erle­digt. (Nur für den Fall, das sich jemand gefragt haben soll­te, wofür eigent­lich die a‑Bauern gut sind.)

    Bei Los­so ist wohl nicht der Blog­ger selbst das Pro­blem, son­dern der Anbie­ter blog­ger­bi­te (oder ein Hacker, der deren hp gehackt hat). Da gehen auch ande­re Sei­te nicht, da kommt immer erst die nicht zu über­win­den­de Dingensda-Abfrage.

  9. Stefan

    21. Oktober 2009 — 21:21

    Sven-Hen­driks letz­te Was­ser­stands­mel­dung stand hier. Ich hof­fe, er kann irgend­wie die Daten­bank ret­ten und mit dem Blog umziehen.

  10. Hab mich erst ein­mal zu blogger.de zurück­ge­zo­gen. Dort wer­de ich dann über­le­gen, wie ich wei­ter vor­ge­he. Momen­tan fehlt mir etwas die Zeit, mich drum zu küm­mern, aber es soll­te irgend­wie wei­ter­ge­hen. Aber die Daten­bank ist wahr­schein­lich futsch :o(

    Immer­hin habe ich drei Anfra­gen bekom­men, was denn nun sei, es gibt also schon Leu­te, die losso.de vermissen.

    Bes­te Grü­ße anbei!

  11. Mit mir wären‚s dann vier. Ich brau­che mei­ne täg­li­che Dosis losso…

  12. Stefan

    22. Oktober 2009 — 13:47

    Gefun­den!

  13. Vie­le (alle?) Inhal­te von Los­sos Blog fin­den sich im Goog­le-Cache. Ein­fach „los­so blog­ger­bi­te“ ein­ge­ben und dann „Im Cache“ ankli­cken. So lässt sich noch viel retten.

  14. Vie­len Dank noch­mal für den Hin­weis, ich habe aller­dings schon län­ger davon Gebrauch gemacht!
    Viel­leicht soll­te ich gar kei­nen Blog mehr auf­ma­chen, dann wür­de ich ewig eine Legen­de blei­ben ;o)
    Auf mei­ne Ãœber­gangs­lö­sung kann man nun auch durch http://www.losso.de zugreifen.

  15. „Ich brau­che mei­ne täg­li­che Dosis losso…“

    Lei­der war der Relaunch nicht so erfolg­reich. Das look&feel ist nicht ganz so gut wie zuvor und die Tat­sa­che, dass eine Anmel­dung obli­ga­to­risch ist, scheint abzu­schre­cken. Schade!

  16. Ich habe auch Pro­ble­me mit der Anmel­dung, hat bis jetzt nicht funk­tio­niert. Aber ich fin­de, dass die neue Sei­te bes­ser aus­sieht als die alte. Letzt­lich kann ich dir nur zu Wor­d­Press raten. Oder inves­tie­re 5 EUR im Monat und gehe zu twoday.net – da sind schon zwei Schach­blog­ger. Es scheint auch eine Gra­tis­ver­si­on zu geben.

  17. Das gemei­ne ist, dass die Anmel­dung nur klappt, wenn man losso.blogger.de ein­gibt. Bei http://www.losso.de läuft es aus mir nicht bekann­ten Grün­den nicht. Der mag die Wei­ter­lei­tung nicht.

  18. Wie auf Los­sos Sei­te schon erwähnt: Die Anmel­dung klappt nur, wenn man über „losso.blogger.de“ auf die Start­sei­te geht, mit „www.losso.de“ haut es nicht hin – man kann sich dann ein­fach nicht anmel­den. Bin ich erst auch dran gescheitert.

  19. Dann schla­ge ich vor, die Wei­ter­lei­tung auf­zu­he­ben und auf losso.de ein­fach einen Link auf losso.blogger.de zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑