Bowling

bowling
1B6/8/3nppp1/3pkp2/3pp3/3p2K1/7Q/8 w – - 0 1

Bevor unsere Bowlingfreunde jetzt die Antidiskriminierungsstelle einschalten, nach der Kegelaufgabe schnell noch ein Bowlingproblem. Man sieht gleich, dass die schwarzen Bauern für eine schachreguläre Bowlingaufstellung nicht ausreichen.

Matt in sechs Zügen (Hanspeter Suwe, Stern 1991). Gut Holz! würde ich sagen wollen, aber das sagt man ja nicht.

11 Kommentare

  1. Eine Bowlingaufgabe „Matt in 1“ wäre wohl ein Strike, „Matt in 2“ ein Spare. Aber was ist „Matt in 6“??
    Bowlingaufgaben dürften m.E. durchaus neun pins, ach nein „pions“ haben, ist doch nach meiner Kenntnis Bowling mal entstanden, um einem Verbot des Kegelns mit neun Holz zu entgehen.

  2. Ich habe weder mit Kegeln noch mit Bowling viel am Hut, hoffe aber trotzdem die Lösung gefunden zu haben. Sie beginnt mit 1.Dh6 und geht z.B. auf 1.-g5 mit 2.Df8 weiter.

  3. Genau. Und zudem hat mynona zwo doch den richtigen Ansatz gepostet: Nach 1.Dh6 hat Schwarz vier Bauernzüge zur Verfügung, auf drei davon folgt D(x)f4#, also 1.-g5. 2.Df8 droht ein ziemlich offensichtliches Matt an, und es werden insgesamt sechs Züge nach 2.-f4+ 3.Kg4 f5+ 4.Kxg5 e3 5.Dxd6+ Ke4 6.Df4#.

  4. Danke, jetzt steht hier eine wohl richtige Lösung! Und ja, man hätte auch hier an dieser Stelle „mäkeln“ können; ich wollte auch nur, dass man, bevor neue Aufgaben einstellt, erst mal die alten löst (und da erschien mir ein Hinweis bei „Thomas Müntzer“ am geeignetsten)…Sonst kommt dann irgendwann einer im Jahre 2012 mit seinem Beitrag;-)

  5. Liebe Schachfreunde,

    ueber meine gehaltvollen Beitraege herziehen, das koennt ihr, doch eine korrekte Aufgabe hinzustellen, das uebersteigt Eure Kraefte.

    Nach 1. Kg3-g4+ f5-f4 2. Dh2:f4 ist es schon im zweiten Zuge matt, also doch ein „Spare“ laut Schachfreund MiBu.

    Mit meinen besten schachlichen Gruessen
    Frank Mayer (Sitges, Barcelona)

  6. Lieber Herr Mayer,
    die Beherrschung der Schachregeln wäre jedenfalls nicht von Schaden. 1.Kg4 scheitert am schwarzen Bauern auf f5. Anderenfalls würde ja auch 1.Kf3 f4 2.Dxf4# lösen.
    Das war dann ein wohl „Miss“.

  7. Mir lag ja eine entsprechend bissige Antwort auf der Tastatur…aber eigentlich finde ich es besser, auf solche Kommentare gar nicht mehr zu antworten. Sie sprechen irgendwie viel besser für sich selbst. Der Hinweis auf Regelwidrigkeit wird voraussichtlich als Reply erhalten „Ihr versteht meinen Humor nicht, ich habe doch nur einen guten Witz machen wollen“ o.ä.

  8. Ohweia, Herr Mayer. Beim Kegeln auf der Scherenbahn kann ein solcher Wurf (Im Rheinland „Kalle“ geheißen, woanders glaube ich auch Rinne oder Pudel) schon mal passieren, aber beim Bowling mit der breiten Bahn eigentlich doch nicht…
    Also kein Spare, aber „spare„n Sie sich doch Ihre Beiträge, oder in Austro-Anglo-Spanisch: „Hasta la vista, Baby!“

  9. Ich attestiere Herrn Mayer hiermit, dass sein Lösungsversuch dasselbe Niveau aufweist wie seine „kulturellen“ Beiträge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.