Schachblätter

Die Philidor-Stellung

Philidorstellung

Diese Stellung ist – wie hoffentlich jeder weiß – remis! Mit dieser Kenntnis kann man sich doch so manchen halben Punkt in der Tabelle dazurechnen lassen – oder bei akuter Unwissenheit dem Weißen unnötigerweise noch einen halben Punkt dazu in den Rachen werfen.

Der Anzug ist egal. Sobald der weiße Bauer auf die sechste Reihe zieht, hat der weiße König kein Plätzchen zum Verstecken mehr und der schwarze Turm gibt von der Grundreihe Schachs.

1…Tb1 2.e6 (2.Ke6 Tb6+ 3.Kd5 Tb1) 2…Tf1+ 3.Ke5 Te1+ 4.Kd6 Td1+ 5.Kc6 Te1=

CH

Kategorien: Basics

Ein Dienstagabend im April » « Ein nobler Geist – zu Carl Schlechter

2 Kommentare

  1. Die Philidor-Stellung ist Remis, ok. Hier ist auch egal, wer als erster zieht. Es ist in dieser Position aber nicht egal, wie Schwarz (am Zug) beginnt!
    1…Tb1 führt zum weißen Sieg:
    1…Tb1? 2.Kf6! und der weiße König hält sich des Feld e6 als »Zuflucht« vor schwarzen Schachgeboten frei, z.B. 2…Tf1+ 3.Ke6 (jetzt erst!) 3…Kf8 4.Ta8+ Kg7 5.Ke7 Tb1 6.e6 Tb7 7.Kd6 Tb6+ 8.Kd7 Tb7+ 9.Kc6 und Weiß gewinnt.
    Kehrt Schwarz »reumütig« auf die 6. Reihe zurück, gewinnt Weiß auch:
    2…Tb6+ 3.e6 Tb8 4.Th7 …
    Der Verteidiger (hier Schwarz) kann in der Philidor-Stellung Remis halten, wenn er mit dem Turm so lange auf der auf der drittletzten Reihe (hier 6. Reihe) möglichst weit weg vom angreifenden König (hier b6 und c6, wenn der weiße Turm auf der anderen Brettseite ‑z.B. h7- stehen würde, auch a6) hin und her zieht, bis der Angreifer sich mangels Alternativen »bequemt«, zuerst mit dem Bauern (statt dem König) die drittletzte Reihe zu betreten. Erst danach darf der Turm auf die 1. Reihe!
    Zum Remis führt in der Ausgangssituation:
    1…Tc6! und dann z.B. 2.e6 Tc1 3.Kf6 Tf1+ und die Schachgebote »von hinten« sichern Schwarz das Remis.

  2. Schwarz hat im zweiten Zug neben Tf1+ und Tb6 noch die zum Remis führende Option von Te1. Wenn dann 3. Ke6 geht der schwarze König zur kurzen Seite weg und Weiß wird keine Fortschritte erzielen können und über kurz oder lang in die Punkteteilung einwilligen.
    Z.B.
    3. … Kf8 4. Ta8+ – Kg7 5. Te8 – Ta1! =

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑