Schachblätter

Retro (33) » « Minimal

10 Kommentare

  1. Knif­fel­schach erzeugt bei mir immer leich­te Irritationen.
    Nicht, dass das Stück schwer wäre – man sieht recht schnell, wel­che schwar­zen Stei­ne nicht »gefrostet« wer­den kön­nen und des­halb geges­sen wer­den müssen.

  2. Die vori­ge Auf­ga­be war mir zu schwer, hier glau­be ich die Lösung gefun­den zu haben, wer also selbst lösen will – nicht weiterlesen.…

    Schwarz Weiß
    1. Lxg4 Dxg4
    2. Dxd7 Dxd7

  3. Erscheint logisch, dass das Leu­te lösen, die sich sel­ber ger­ne so „aus­trick­sen“…:-)

  4. @FR: »Leichte Irri­ta­tio­nen« kann ich ver­ste­hen, schließ­lich erwar­tet man bestimm­te Bil­der jun­ger Damen eher auf dem cover der BLÖD‑Zeitung als in einem seriö­sen (?!?) Schachbuch.

  5. @Nordlicht: Dei­ne Lösung scheint mir kor­rekt zu sein, aber soll­te dann
    1. Lxd7 Lxd7
    2. Dxd7 Dxd7
    nicht auch funktionieren?

  6. Ver­mut­lich ist das das »Thema« der Aufgabe.
    Die Irri­ta­tio­nen bezie­hen sich mehr dar­auf, die­se »Kniffeleien« als Schach­pro­ble­me zu ver­kau­fen. Man neh­me oben alle Bau­ern und den wSd7 weg, schie­be die Figu­ren eine Rei­he höher und stel­le den wK nach b3. Die Abläu­fe blei­ben gleich …

  7. Sind Knif­fel­schach nicht eigent­lich immer die­se Auf­ga­be, in denen man Figu­ren ergän­zen soll?

    Was die obi­ge Auf­ga­be anbe­trifft, ken­ne ich Ste­fans Moti­va­ti­on, die­se zu zei­gen, auch nicht. Für mich ist das im Wesent­li­chen ein nicht aus­kom­po­nier­tes Stück mit sehr mage­rem Inhalt.

  8. @Losso Die Moti­va­ti­on ist viel­leicht, Leu­ten wie mir ein Erfolgs­er­leb­nis zu gönnen. ;-)

  9. Jeder darf mal sein Som­mer­loch haben ;-)

  10. Stefan

    1. August 2012 — 21:14

    Moti­va­ti­on war schlicht, inner­halb von 30 Minu­ten ein Feri­en­pro­gramm für das Blog zu erstel­len. Da habe ich auf die Schnel­le kein schö­ne­res Hilfs­patt gefunden ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑