Kanone und Pferd vs. Wagen

kanonepferdvswagen

Wenn man so nett gebeten wird, kann man ja gar nicht nein sagen. Die letzte Xiangqi-Aufgabe ist eine Weile her, deshalb hier erstmal eine Fingerübung auf gehobenem Anfänger-Niveau. Sind aber ein, zwei hübsche Motive drin.

Rot zieht und setzt matt. Antworten bitte als Kommentar. Zur Noationshilfe bitte hier entlang.

14 Kommentare

HL 19. August 2009

Anfangs dachte ich, dass
1.C3=4 A5+6 (Einziger)
2.A4‑5 A6‑5 (Einziger; 2.…R7=6 würde es Rot einfacher machen)
3.N2‑4 Matt ergeben würden. Grün kann jedoch noch mit
3.….R7=6
4.A5+4 A5+6 seinen Wagen opfern. 

Ich habe zwar keine konkreten Varianten, aber dank der Mehrkanone und des Bauern sollte es für Rot gewonnen sein.

So, ich hoffe, dass ich nichts übersehen oder vergessen habe…

ElNino 19. August 2009

@ HL Gestern noch im Normalschach die Grundstellung üben und heute „China-Schach“…:-) Nicht schlecht, Herr Student!

Claus 19. August 2009

1.C3=4+ A5+6 2.A4‑5+ A6‑5 3.N2‑4+ kann auch noch mit 3. … K6+1 beantwortet werden!

Claus

MiBu 19. August 2009

Komisch ist es für mich als Nur-(West)Schachspieler schon, ein Diagramm mit weißen und schwarzen Figuren sowie der Aufforderung „Rot setzt matt“ zu sehen… Dass es an der Seite keine Zahlen, dafür aber oben und unten welche statt kleiner Buchstaben gibt und diese dann auf den beiden Seiten des Flusses (??) entgegenläufig sind, macht es nicht einfacher, von den Zeichen auf den Steinen mal ganz abgesehen.

Stefan 19. August 2009

@MiBu: Aufregend, oder? Ich fand es aufregend.
@HL: Guck mal, wie das Pferd die Arme in die Hüften stützt! Mein Lieblingsmattbild lockt!

HL 19. August 2009

Oha, da war ich wohl etwas voreilig, muss am Blitzen gestern Abend gelegen haben.
Das westl. Schach verdirbt einfach Xiangqi!

Hier meine neue Idee:

1.C3=1 mit der profanen Drohung C1+7 und Gewinn, also folgt
1.…R7=9

Nun gibt man mit 

2.C1=4 A5+6
3.N2‑3 (daher der 1. Zug, um den Wagen abzulenken)
3.….K6‑1

zwei Schachs um schließlich mit dem Schwenk

4.C4=9 ein Mattnetz zu konstruieren, aus dem der grüne König nicht entkommen kann. Die Drohung ist 5.C9+8 A4+5 6.P6+1 und Matt. Und auf 4.…A4+5 folgt ebenfalls 5.C9+8 und Grün ist gegen die Drohung P6+1 machtlos. Man beachte auch den roten König, welcher den Zug P6+1 noch unterstützt.

So, hoffentlich ist es diesmal richtig, sonst sollte ich überlegen, meine noch jungfräuliche Xiangqi – Karriere an den Nagel zu hängen…

Stefan 19. August 2009

@HL: Schon besser, C1=4 kann man sich wahrscheinlich auch sparen? Und was kommt auf C1=9 bzw. C4=9 P2=1?

MiBu 19. August 2009

@Stefan: Eine Wertung der Aufgabe muss ich mir mangels Kenntnis des Spiels verkneifen. Wäre vielleicht interessant, es zu lernen, aber ein Spiel mit Kanone ist no-go – was würde die Piratenpartei nur dazu sagen (oder performen??).
Bringt mich zu einer Randnotiz (Achtung, off-topic!): Es gibt ein Brettspiel namens „Risiko“. Dabei kann man Klötzchen als Truppensymbol auf Länder setzen und muss dabei möglichst ganze Kontinente sagen wir mal akquirieren. In der Urspungsversion hieß es in der Anleitung, man müsse die Kontinente „erobern“. Das wurde dann irgendwann mal aus Gründen des Jugendschutzes (!) in „befreien“ umgetauft. Ist aber schon ein paar Jahre her – Sorgen hatten die Lordsiegelbewahrer der political correctness damals… (Ãœbrigens fanden die Schlachten zwischen den Armeen durch Würfeln statt, nicht an einem Ego-Shooter.)

SHL 19. August 2009

@MiBu:
Es gibt auch westliche Diagramme, z.B. bei xiangqi-braunschweig.de. Ich muss bei diesem Diagramm hier auch erst einmal das Xiangqi-Programm öffnen, um herauszufinden, welcher Hieroglyph welche Figur bezeichnet. An die Notation kann man sich hingegen recht fix gewöhnen.

@all:
Ist der Grashüpfer aus dem Märchenschach eigentlich identisch zur Kanone?

Stefan 19. August 2009

@SHL: Nicht ganz, aber Pao = Kanone.
@MiBu: Man darf auch Katapult sagen, wenn dich das beruhigen sollte.
@alle: Märchenschach kommt dann demnächst :D

HL 20. August 2009

@ Stefan:

Stimmt, C1=4 kann man sich wohl wirklich sparen. Wenn ein Patzer ein Schach sieht…

Ich denke, auf P2=1 folgt C9=7 und Grün kann nichts mehr dazwischen setzen.

kleineme 20. August 2009

Auch wenn ich für die eigentliche Lösung zu spät bin, so muss ich ich doch noch bedanken, dass mein Jammern erhört wurde :) Vielen Dank für die Aufgabe, die mich aber ehrlich gesagt überfordert hat. Ich wollte schon fragen, ob der Feldherr nicht auf e1 stehen müsste, um dann mit 1. C3=4 A5+6 2. P6=5 A4+5 3. A4‑5 glänzen zu können :) Das müsste auch ohne verbleibenden Soldaten gewinnen, weil nach 3.- R7=6 4. A5+4 wegen der Mattdrohung A4‑5 gleich noch wenigstens ein Leibwächter wegfliegt. Zur richtigen Lösung kann ich aber immerhin auch noch eine Nebenvariante beitragen: 1. C3=1 R7=9 2. N2‑3 K6+1 3. C1=4 matt.

MiBu 20. August 2009

Katapult oder Kanone? Ist ja beides nicht mehr so gebräuchlich, sollte in einer aktualisierten Version vielleicht Mörser, Raketenwerfer oder im angelsächsischen Raum Bazooka heißen.
Warte schon gebannt auf die Märchenschachaufgabe, da kann ich vielleicht wieder gehaltvoller kommentieren.

kleineme 21. August 2009

Es gibt bereits Bestrebungen alle Figuren zeitgemäß umzubenennen, die Idee hat aber merkwürdigerweise bisher noch keine allzu weite Verbreitung gefunden ;)

Schreibe einen Kommentar