Kegelschach

kegelschach
7Q/8/1N6/2ppp3/2pkp3/2ppp2K/8/8 w – - 0 1

Matt in neun Zügen (Franz Ebner, Schwalbe 2009)! Man staunt ja, dass es so lange dauert. Antworten bitte als Kommentar.

8 Kommentare

MiBu 10. Februar 2010

Scheinen keine Kegler online zu sein. Ist Bowling populärer? 

Eine vollständige Lösung habe ich auch nicht parat, werfe aber mal 1.Da8 in die Debatte.
a) 1.-d2 dauert keine neun Züge
b) 1.-e2 2.Dxd5+ Ke3 3.Sxc4+ sieht auch nicht gut aus für Schwarz
c) 1.-c2 2.Da1+ c3 3.Da4+ c4 4.Dc6 verhindert zumindest c1D und d2, und nach e2 geht es weiter wie bei b).

Rank zero 10. Februar 2010

Eigentlich überraschend, dass es nicht zehn Züge sind. Die Ästhetik verlangt doch danach, dass die komplette Kegelbude sich eine Reihe nach unten bewegt und dann Matt ist.

FRi 11. Februar 2010

Das musst Du mal bauen, ich glaube nicht, dass man so eine Darstellung hinbekommt.
Im #9er würde es doch schon reichen, wenn der wS eine Reihe weiter unten steht …

Ich finde Kegelaufgaben optisch attraktiv, mag sie aber nicht lösen – es fehlt einfach die Logik für den Anfang.

Stefan 11. Februar 2010

1.Da8 c2 2.Da1+ c3 ist schon mal richtig, 3.Da4+ c4 4.Dc6 e2 ist aber einen Zug zu langsam…

Werner Berger 11. Februar 2010

Also gleich 3.Da8 usw.

Statt so komischer Rätsel erzähl uns lieber mal, was im neuen Kaissiber steht und ob es sich lohnt, im Bahnhofsbuchhandel mal darin zu blättern.

Stefan 11. Februar 2010

usw. lassen wir hier aber nur notfalls genügen. Die Kaissiberdoppelrezension kommt hoffentlich demnächst, danke für die Erinnerung.

Werner Berger 11. Februar 2010

3.Da8 e2 4.Dxd5+ Ke3 5.Sc4+ (MiBu) 5…Ke2 6.Dxe4 e1S (6…e1D 7.Dg2#, 6…Ke1 7.Dh1+ Kf2 8.Dg2+ Ke1 9.Dg1#) 7.De3+ Kf1 8.Kg2 und jetzt (statt „usw.“): et cetera = Matt auf f2.

MiBu 12. Februar 2010

Erratum scripti: 8.Kg3.
Weiß auch nicht mehr, was mich zu Da4+ statt sofort Da8 bewogen hatte.

Schreibe einen Kommentar