Komplexität (2)

Auf einer Bierbank saß ein intelligent aussehender Brillenträger und hat auf einem Schachbrett (war es aber nicht, da 9×9 Felder) Steine mit japanischen Zeichen umher geschoben. Sein Kontrahent war ein Neuling, der das Spiel lernen wollte. Das Spiel heißt Shougi und ist dem uns bekannten Schach sehr ähnlich. Aber um ein vielfaches komplizierter. Ich habe mir ein Einsteigerheft für 3 Euro gekauft und die Fahrt nach Hause hat nicht gereicht, um es zu verstehen. Grundsätzlich gibt es alle Figuren des Schachs plus einer sog. Lanze. Einzelheiten kann ich leider noch nicht darüber beschreiben. Mir hat das Gehirn ausgesetzt aufgrund der Komplexität.

Claus war beim Japanfest in München.

Kategorien: Shogi

13 Kommentare

  1. Permanent Brain

    22. Juli 2009 — 12:11

    Es würde mich freuen wenn sich die Schachblätter, wie der Name schon sagt, hauptsächlich mit Schach beschäftigen würden. Wir sollten nicht unsere Energie auf Nebenthemen verschwenden. Schach an sich fristet ein so klägliches Schattendasein, daß wir unsere maximale Energie darauf konzentrieren sollten, um über Schach zu reden und zu schreiben, und bitte nicht über irgendwelchen Neben-Scheiß.

    Shogi ist Nebenscheiß, Xiangqi ist Nebenscheiß. Welche Sau interessiert das?? Mich sicher nicht…

  2. Mmhh, das finde ich ziemlich hart formuliert. Der letzte Absatz dürfte eine rein subjektive Sichtweise darstellen, ein Xiangqi, Shogi oder Go Spieler sieht das bestimmt anders.

    Leider habe ich von den genannten Spielen keine Ahnung (vielleicht bringt es mir mal einer bei?), ich kann also auch mit solchen Beiträgen nichts anfangen. Ich habe aber kein Problem damit, wenn immer mal wieder solche Beiträge erscheinen – wobei auch dieses wieder ein rein subjekives Statement ist. ;-)

    Das Hauptthema wird aber Schach bleiben, ja Stefan?

  3. Ja, natürlich – westliches Schach, japanisches Schach, chinesisches Schach, Wikingerschach, Computerschach, Problemschach…

    Carsten ist mit seiner Festungs-Schach-Ecke ja leider inaktiv.

    Und mit Thai-Schach habe ich mich noch nicht beschäftigt, kommt eventuell noch.

    Mir ist schon klar, dass ich es nicht allen recht machen kann, aber die Seite sollte auch mir selbst Spaß machen, sonst bin ich wenig motiviert zu schreiben. Und ich mag Horizonterweiterungen.

  4. hi,

    immer diese verbohrten schachspieler.…. horizont erweitern ist gut! ich finde es interessant auch was über die anderen schacharten zu lesen.
    mit den problem‑, retroschach- etc. aufgaben kann ich nicht so viel anfangen, weil ich meistens nicht die geduld habe wenn ich beim surfen auf schachblätter geh darüber nachzudenken, aber das ist ja kein problem.…

    viele grüße
    markus

  5. Stefan

    23. Juli 2009 — 14:26

    Gleichwohl nehme ich PBs Kritik ernst und zur Kenntnis. Nach meinem Verständnis gehören zu einem Blog neben dem Autoren auch Leser und Kommentatoren. Meine Einstellung zu den Kommentaren wird hoffentlich auch durch das Layout dieser Seite deutlich. Wenn ich nur für mich schreiben wollte, könnte ich das auch in ein Notizbüchlein tun.

  6. Für mich bleiben auch „Chinesisch-Schach-Artikel“ usw. lesenswert…Muss ich nicht verstehen, aber diese Themen leben für mich von den abgegebenen Kommentaren!

  7. @ ElNino

    Wenn ich in SN bin, kann ich ja mal Spielmaterial für Xiangqi mitbringen ;-)

  8. Wenn Du wo bist, HL?

  9. SN = Landeshauptdorf pardon ‑stadt von MV

  10. Schachboxen als Abart von Schach wurde hier auch noch nicht erörtert,auch wenn ich mit Boxen als Sport überhaupt nichts anfangen kann.

  11. Stefan

    24. Juli 2009 — 05:57

    Das Thema angerissen haben wir schon.

  12. Ach so!

    Ich dachte schon, Du würdest nach Schanghai oder Singapur reisen, um fernöstliches Schachmaterial zu besorgen lol

  13. @HL Mal jetzt auf die etwas ernstere Tour: Wenn Du Dich tatsächlich nach SN traust, „Du Vereinsflüchtling“:) (Aber das war ich ja auch mal…), dann solltest Du aufpassen, dass Dir einige Leute Deine Kommentare auf unserer Homepage nicht zu sehr vorwerfen…Nicht jeder über 55 versteht Deinen/ meinen/ unseren Humor…;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑