Jaja, das sahi­di­sche Kop­tisch hat unge­fähr den glei­chen Schwie­rig­keits­grad wie Mathe. Oder über­trei­be ich jetzt. Kop­tisch kann man wohl ler­nen, ich kann ja eini­ges, aber es gibt gewis­se Sachen, die ich nicht in den Kopf bekom­me. Deri­va­te und ande­re Mathe-Beschwer­lich­kei­ten dage­gen – das KANN man über­haupt nicht ver­ste­hen. So muss ich wohl ein­fach wei­ter­kämp­fen, am Mon­tag wer­de ich auf jeden Fall etwas Hil­fe bekom­men. Von Herrn Pro­fes­sor, der heu­te kei­ne Zeit hat­te – er hat­te es eilig zur Bun­des­li­ga… im Schach!! Hehe, kein Wun­der, dass er Kop­tisch leicht fin­det! *nei­disch*

Auch Honungs­me­lon schreibt Schach­spie­lern Intel­li­genz zu, wenigs­tens Bundesligaspielern.