Out Of Xintai (4)

xiangqi24

Mit einiger Verzögerung setzen wir unsere Nachbetrachtungen zur letzten Xiangqi-Weltmeisterschaft fort. Wir sehen hier mit Rot Xue Zhong gegen den späteren Turniersieger Zhao Xinxin. Schwarz hatte in dieser gängigen Variante den Wagen auf die sechste Linie gespielt und Rot unterdessen unbeeindruckt sein Pferd an den Fluss gebracht. Beim Nachspielen der Partie fragte ich mich, warum Schwarz jetzt nicht einfach mit C9=7 den roten Wagen abholt. Sieht es jemand?

Kategorien: Xiangqi

2 Kommentare

  1. Hat etwas gedauert, aber ich denke, ich hab‚s. Nach 1…C9=7 schlägt Rot mittels 2.N6+5 den Soldaten. Holt Schwarz sich nun den Wagen ab, folgt 3.N5+4+ und die Kanone fällt. 2…N3+5 geht nicht, da einfach 3.R3+1 folgt (Fesselung durch die Kanone auf der 5. Linie). Und 2…N7+5 hebt den Angriff auf dem roten Wagen auf, was C5+4 erlaubt.

  2. Yepp, so ist es. Die Fesselung im zweiten Abspiel habe ich übersehen. In der ersten Variante wird sich das rote Pferd allerdings auch noch den zweiten Wagen abholen, nehme ich an ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑