Silvesterrätsel 10a = Auf dem Rangierbahnhof (4)

s10a
8/8/8/8/pRp5/p1p5/bqrp4/rk1K4 b – – 0 0

Wir beginnen unsere abschließende Rätselei mal mit einem kleinen Verschiebebahnhof. Es handelt sich um einen Hilfsmatt-Serienzüger in 19 von Ljubomir Ugren (Mat 1976). Schwarz macht also 19 Halbzüge hintereinander, damit Weiß ihn darauf mit seinem ersten und letzten Halbzug matt setzt.

6 Gedanken zu „Silvesterrätsel 10a = Auf dem Rangierbahnhof (4)“

  1. Der Mattzug dürfte TxDa4 sein, wobei sich s auf a1 einen S holt und nach b3 stellt, mit dem zweiten B einen L. Dazu Lb1 und Tb2 sowie Ka2. Habe ich aber noch hinbekommen. Vorschlag für den Beginn ist 1.Lb3 2.Ta2 3.Da1 4.Tb2 5.a2 6.a3 7.La4 8.Tb3 9.Db2 10.a1S. Wer kann das ergänzen oder verbessern?

  2. Habs gefunden. Nachdem ich bei MiBus Ansatz ständig schon an der Dualforderung gescheitert bin. Das bedeutet folgendes: Da man davon ausgehen kann, dass die Lösung dualfrei ist, kann man alle Varianten verwerfen, die auch in anderer Reihenfolge spielbar wären. Und so kam ich darauf, im 5. Zug abzuweichen. Die ersten Versuche, die folgten, waren immer noch 20-zügig, doch dann sah ich das entscheidende Königsmanöver, das ein Tempo spart.

    Ansonsten hat WB wohl die Lösung.

  3. Danke für den Tipp. Ich hatte völlig außer Acht gelassen, dass man den L nach b1 fahren kann, wenn man den K auf a1 parkt und deshalb niemand über a4 flüchten muss. Ansonsten löst sich die Aufgabe, in dem man immer schaut, wer eigentlich auf das gerade frei gewordene Feld sinnvollerweise zieht.
    1.Lb3 2.Ta2 3.Da1 4.Tb2 5.La2 (statt a2) 6.Tb3 7.Db2 8.Ka1 9.Lb1 10.a2 11.Da3 12.Kb2 13.a1S 14.Da2 15.Ka3 16.Tb2 17.Sb3 18.Da1 19.Ka2.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.