Sit­tuyin hat ganz klar die schöns­ten Schach­fi­gu­ren der Welt, ein Umstand, der sich evo­lu­tio­när als nach­tei­lig her­aus­ge­stellt hat. Die hand­ge­fer­tig­ten Figu­ren waren belieb­te Sou­ve­nirs für Tou­ris­ten ohne Schach­ver­stand, sie fehl­ten am Ende den Ein­hei­mi­schen zum Spie­len. Inzwi­schen hat das inter­na­tio­na­le Schach Sit­tuyin in Myan­mar fast voll­stän­dig verdrängt.