anu.jpg

Ein freund­li­cher Leser wies mich auf die­ses Klein­od hin. Eine Stu­die von Anufriev und Gusev (1986). Alles wird sich auf der lan­gen Dia­go­na­len a1-h8 abspie­len. Phan­tas­tisch, aber natür­lich unlös­bar. Die Stu­die erhielt den 1. Preis bei einem Wett­be­werb der Zeit­schrift Shakhma­ty v SSSR.

Wer es den­noch ver­su­chen will, kom­men­tie­re sei­ne Vor­schlä­ge. Weiß zieht und hält remis.