Zwei Pferde und ein Boot

Eine Makruk-Aufgabe aus der Zeit, in der Bücher noch mit der Hand geschrieben wurden. So ganz habe ich die Quelle nicht übersetzen können, aber das Buch scheint von 1922 zu sein, aus der Wachirayan Bibliothek von Siam zu stammen und Prinz Damrong Rajanubhab gehört zu haben.

Makruk ist unserem Schach sehr ähnlich. Auf b5 und b7 stehen die Anführer, die dem König entsprechen. Die weißen Pferde auf c4 und e7 sind Springer, das schwarze Boot auf a8 ist ein Turm. Auf a3 und a4 stehen Bauern, die sich von ihren Kollegen im Schach nur dadurch unterscheiden, dass sie bereits auf der 6. Reihe verwandelt werden und zwar immer in einen Wesir. Ein Wesir ist ein Fers, ein verkümmerter Läufer, der nur ein Feld weit diagonal ziehen kann. Auf h5 steht ein schwarzer Wesir, dessen Funktion für diese Aufgabe einstweilen unklar ist (für den weißen Doppelbauern habe ich dagegen eine Erklärung). Denkt ihn euch erstmal weg.

Auf einem Digramm sieht die Stellung also wie folgt aus:

Weiß zieht und gewinnt. Das ist nicht schwer.