Finanzierung

Der Hamburger SK hatte eine andere Art, seine Reise zum Europacup zu finanzieren. Einige von den stärkeren Spielern, unter anderem Jan Gustafsson, verbrachten viel Zeit damit Poker zu spielen. Zusammen spielten sie so viel Geld ein, dass sie einen Teil der Mannschaftsausgaben bezahlen konnten, gleichzeitig entschieden sich alle ausländischen Spieler dafür, gratis zu spielen.

Axel Smith über alternative Finanzierungsmodelle im Schach. 

In die Lostrommel

Stefan Bückers Kaissiber veranstaltet neuerdings in jedem Heft eine Leserumfrage – gefragt sind die fünf beliebtesten Artikel jeder Ausgabe. Bei der Güte der Zeitschrift bestehen keinerlei Probleme, diese Aufgabe zu erfüllen. Und da es sogar etwas zu gewinnen gibt, kommen hier meine Favoriten aus Heft 29: 1. Peter Anderberg: Aaron Nimzowitsch und die Baltische Zeitung Liegt… In die Lostrommel weiterlesen

Doggers schaak begann im Februar 2006 als kleines und sehr rühriges Schachblog in holländischer Sprache. Irgendwann stellte Peter Doggers auf Englisch um und verstärkte die Berichterstattung über das Spitzenschach. Weltberühmt wurde die Seite mit ihren Videos aus Wijk aan Zee. Dieser Artikel brachte mich jetzt schweren Herzens dazu, die Seite aus der Lesen-Liste zu streichen. Nicht genug, dass Peter sich nicht zu schade ist, einen Text in sein Blog zu stellen, der kaum noch als Werbung bezeichnet werden kann, steht dazu in der Sidebar jetzt auch das Banner der betreffenden Firma. Das ist mir ein bisschen zu platt.