Unbesiegbar

Es ist keine Schande, nicht allgegenwärtig zu sein. Man muß es nur nicht prätendieren. Auch ist es klüger, sich so zu verhalten. Denn es gibt ein Mittel, ein einziges, im Schachspiel unbesiegt zu bleiben. Spiele nicht Schach.

Kurt Tucholsky: Lampenfieber (1930)

Kategorien: Literatur

2 Kommentare

  1. Ein schönes Zitat mit Wahrheitsgehalt. Allerdings verpasst man dann ja all die schönen Spiele ;)

  2. admin

    1. September 2007 — 22:52

    „Prätendieren“ musste ich nachschauen, es bedeutet „beanspruchen“. Wurde offenbar früher auch im juristischen Sinne gebraucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑