27 Gedanken zu „101 Checkmates in Films“

  1. Sehr hübsch. Vieles kommt mir irgendwie bekannt vor, kann es aber nicht konkret in Filme einordnen. Erkannt habe ich dieses:
    3.38 Columbo-Folge
    3.48 Saturn City
    7.15 Columbo-Folge
    8.15 Independence Day

  2. Nun ja, die Schachnovelle hätte schon noch Erwähnung verdient (1:08), während Star Trek oder Monk nicht unbedingt jedermanns Sache sind.
    Es fehlt aber auf jeden Fall die Wickie-Folge »Wickies Sieg«! (Die durfte ich gleich mehrfach ansehen, weil Wickie die absolute Lieblingsserie meines Kleinen war, als der 5 Jahre alt war.) Und dann frage ich mich noch, warum eigentlich Schäfer- und Narrenmatt überrepräsentiert sind…

  3. PS: Wer hat eigentlich Chuck Norris als Schachspieler besetzt? Jeff Goldblum, kein Thema, Bogart, okay, aber Chuck Norris…?

  4. Bei Muße werde ich mir das auch mal komplett ansehen. Szene 1 ist doch mit Antonio Banderas, oder?
    Hat das schon jemand auf die klassischen illegalen Stellungen oder falsch gedrehten Bretter untersucht?

  5. »Der Hulk saß mir letztens in Wismar in der 2ten Runde gegenüber«

    Und, hast du ihn grün geärgert? :-)

    Die zweite Szene (0:10) scheint übrigens aus »Der 200 Jahre Mann« (oder so) zu sein.

  6. Na Gut, wenn hier schon über den Hulk gelästert wird: 10:1, dass HL z.B. den Film bei 12:10 min noch nie gesehen hat… Na, was kommt nun?

  7. Ich habe bestimmt noch keinen der hier gezeigten Filme gesehen (bis auf die Simpsons-Folge). Der einzige Film mit / über Schach, den ich bisher gesehen habe und mir gefällt ist der Thriller »Knight Moves«. Dafür habe ich bestimmt schon über 101 mal Matt gesetzt. ;-)

  8. Damit es weitergeht, räume ich mal ein paar offensichtliche ab:

    4:46 Samuel L. Jackson, Fresh
    4:51 Al Pacino, Righteous Kill
    5:11 Nicolas Cage, Seeking Justice
    5:50 天空の城ラピュタ
    10:29 Penélope Cruz, Bandidas
    11:35 Humphrey Bogart, The Left Hand of God

  9. Hier weiterzuraten bzw. aufzulösen ist natürlich ein wenig sinnfrei, da alle Zitate unter dem Video auf Youtube aufgeführt sind – wenn auch nicht auf Japanisch ;)

    Neben den »echten« Schachfilmen habe ich nicht viel erkannt. 2001 natürlich. Time after Time, weniger weil die Szene in Erinnerung geblieben ist, vielmehr wegen der Darsteller, da wir den Film damals ca. 100x gesehen haben, aus welchen Gründen auch immer… Und das Matt von Präsident Bartlet gegen Sam Seaborn, weil ich diese Westwingstaffel gerade durch habe.

    Ein paar mehr Schachfilmrätsel können aktuell hier gelöst werden.

  10. Ok, das war vielleicht nicht ganz präzise formuliert. Mit »echten« Schachfilmen meine ich jene, in denen sich ein wesentlicher Teil der Handlung um Schach dreht. Im Gegensatz zu jenen, in denen nur mal zufällig ein Schachbrett rumsteht, auch wenn es wie in den Ausschnitten vielleicht sogar benutzt wird. Hier wären demnach The Luzhin Defence (0:00), Schachnovelle (1:08), Die Schachspielerin (1:58), Fresh (4:43), Searching for Bobby Fischer (11:56), Dangerous Moves (12:11) »echte« Schachfilme (und sicherlich noch andere, die ich nicht kenne); oder auch die weiter oben erwähnten Knight Moves.

    Oder auch eine der beiden Columbofolgen, an denen sich die Unterschiede noch mal exemplarisch herausarbeiten lassen :) In Schach dem Mörder (7:10) dreht sich die Handlung in weiten Teilen um zwei Großmeister und deren anstehenden Wettkampf, der dann nicht zustande kommt, weil der eine Großmeister den anderen umbringt. Den dramaturgischen Höhepunkt der Folge bildet dann am Ende die Simultanvorstellung, in der der überlebende Großmeister in einer Partie, von Columbo unter Druck gesetzt, im zweiten Zug ein Narrenmatt zulässt (alle anderen Partien sind schon in einem weit fortgeschritteneren Stadium!). Der Ersteller des Videos hat sich allerdings für die andere Mattansage aus der Simultanvorstellung entschieden, ein Matt mittels kurzer Rochade. Das ist die »echte« Schachfolge :) Im Gegensatz dazu bleibt die gezeigte Szene aus Teuflische Intelligenz (3:38) die einzige Schachszene in dieser Folge.

  11. »Schach dem Roboter«, Frankreich 1976, ist auf DVD erschienen, den kenne ich noch nicht… Searching for Bobby Fischer und Dangerous Moves sind für mich die besten Filme, wobei ich Lushins Verteidigung bislang nur aufgenommen auf VHS im Schrank liegen habe (der lief mal bei einem der ZDF-Sparten-Kanäle)!?

  12. Hier nicht gezeigt.Bei ALF gab es doch auch eine Szene wo er mit Tenners Bruder Neal nach ganz eigenen »ALF-Regeln« Schach spielt.Auch sonst stand ja immer ein aufgebautes Schachbrett in der Kulisse von Tenners Haus rum.

  13. Ein weiterer echter Schachfilm ist »die Grünsteinvariante« von Wolfgang Kohlhaase.Hier erlernt der polnische Jude Grünstein in einem Gefängnis von Paris am Vorabend des zweiten Weltkrieges von seinem deutschen Mitzellengenossen das Schachspielen und nach einer gewissen Zeit findet er einen genialen Zug der wohl ein ersticktes Matt zulässt.In der Rahmenhandlung dieses Films kann sich der deutsche Flüchtling aber nicht mehr an den genauen Zug von Grünstein erinnern und somit gerät »die Grünsteinvariante« in Vergessenheit.

  14. Das scheint ein Film zu sein, an den man gaaanz schwer rankommt…Weder im Internet, geschweige denn als DVD/ VHS!?

  15. »Die Grünstein-Variante« kam vor Ewigkeiten mal im Fernsehen (ich glaube öffentlich-rechtlich). Kann mich aber nur noch daran erinnern, dass Grünstein von Klaus Schwarzkopf gespielt wurde, der (wie eigentlich immer) am Rande der Perfektion agierte.

  16. …denn Klaus Schwarzkopf gab den Spiros. Habe den Film auch nur seinerzeit im Kino gesehen und den Gewinnzug des schwarzen Springers gegen die Spanische Eröffnung nicht so schnell rekonstruieren können :-(.

  17. Hmm, so was, offenbar zeigt mein Gedächtnis auch schon erhebliche Gebrauchsspuren auf. Hat jemand ein neuwertiges zum Tausch anzubieten?

  18. »Schach dem Roboter« hab ich nun tatsächlich bekommen! Und da sieht schon die Hülle unheimlich aus…”Ungekürzte Fassung”; oha, das kann ja was werden.. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.