Ein Wunder, beinahe

Eric Rosen, Twitch-Streamer und in dieser Rolle der Bob Ross des Schachs, verpasste hier eine unerwartete Rettungsmöglichkeit. In einer laufenden Partie sehr schwer zu sehen, wenn man weiß, dass es hier etwas gibt, wird es dagegen ganz leicht. Wer dem Drama live zusehen möchte, kann es hier tun. Die Auflösung kommt am Schluss des Videos.

Wer vom Blatt lösen möchte: Weiß am Zug hält remis.

Kalter Krieg

Über Marcella (sehr düster, aber empfehlenwert) auf Anna Friel aufmerksam geworden, die im Video zu (It’s Not War) Just the End of Love von den Manic Street Preachers mitspielt, das wiederum einen deutlichen Schachbezug aufweist und deshalb hier erwähnt werden darf. Die Referenzen zu Spasski vs. Fischer und Karpow vs. Kortschnoi sind unverkennbar, die walisische Fahne am Brett ist ein Verweis auf die Band. Die Partie habe ich allerdings nicht erkannt (hat jemand eine Idee?), aber deren Ausgang verliert ohnehin im Verlauf des Songs stark an Bedeutung.

In einem Turm wohnen

I Like Trains: A Rook House for Bobby

they’ve made mountains out of molehills
let them climb
they can chase me to the end of the earth

and if they find me, let them indite me
i just don’t care anymore

they’ve pushed me too far, too far
they’ve pushed me too far, too far

all this talk of war but it’s only a game

all i ever wanted to do is play chess with you
but if they find me, they will indite me
i just can’t fight anymore

they’ve pushed me too far, too far
they’ve pushed me too far, too far
we’ll build this rook house here for bobby
we’ll build this rook house here for bobby