Schachblätter

Threaten die Queen

Dass es inzwischen reaction videos auf Schachstreamer gibt, die sich in einem selbst ausgedachten Kauderwelsch fröhlich durch unser Spiel kämpfen, hätte sich vor einem Jahr auch noch niemand vorstellen können. Schach hat eine rasante Entwicklung genommen, die Pandemie wirkt dabei als Beschleuniger. Ich weiß gar nicht, ob ich das gut oder schlecht finden soll. The Big Greek ist übrigens Georgios Souleidis, die Älteren von uns kennen ihn noch als Schachblogger. Er hat sein Format gefunden, sein Youtube-Kanal hat über 60.000 Abonnenten. Das nenne ich mal Reichweite.

Kategorien: Marginalien

oben oder unten » « Mansube (2)

4 Kommentare

  1. Ich nehme mal an, der Streamer mit Drang zu sinnvollen und vor allem weniger sinnvollen Anglizismen ist bei Lichess unter https://lichess.org/@/Twitch_tv_KugelBuch zu finden. Dort ist sein Blitzrating jetzt wo ich das schreibe bei 1530. In seinem Profil steht eine FIDE-Elo von 2650. Der arme Kerl hat also während des Lockdowns über 1000 Punkte an Spielstärke eingebüßt, und das das trotz seines eher jugendlichen Alters…
    Oh Mann, was treiben sich doch im www Selbstdarsteller herum. Kann ich aber nicht so drüber lachen wie der große Grieche.

  2. Stefan

    19. Oktober 2020 — 23:38

    Mein Score gegen ihn ist 2–0, aber er macht wirklich Fortschritte. Gegen ihn zu spielen und gleichzeitig seinen Stream zu gucken, war allerdings eine Herausforderung. Aber sehr viele Leute haben Spaß mit ihm und dagegen ist doch eigentlich nichts einzuwenden?!

  3. Natürlich nicht. Ich persönlich aber konnte den Streamer keine zwei Minuten ertragen, dann ging mir das Gequassel zu sehr auf den Senkel. Eine offenkundig leicht überhöhte Elo einzutragen sieht mir allerdings nach überzogenem Geltungsbedürfnis aus. Vielleicht ist es ja das Gute an den Video- und Streamingplattformen, dass sich jeder, der eine Webcam hat, für einen Star halten kann. Früher musste man sich noch in speakers‹ corner in den Hydepark stellen, um (vielleicht) Publikum zu finden…

  4. Stefan

    21. Oktober 2020 — 09:46

    Klar, um sich live vor eine Kamera zu setzen, braucht man schon eine entsprechende psychische Disposition. Was die Angabe der Elo betrifft, würde ich vermuten, dass das irgendein Insiderwitz ist, den ich nicht kenne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑