Hybrid

Ron är en inbiten schackfundamentalist som aldrig spelar nÃ¥t annat än västerländskt schack. Men i en artikel pÃ¥ en nördig schacksajt hade han läst att man utvecklar sitt vanliga schackspelande om man ocksÃ¥ spelar kinesiskt schack, och det var den ursäkten vi behövde för att avvika frÃ¥n schackortodoxin. Efter att jag spöat han ett par gÃ¥nger sÃ¥ kom vi pÃ¥ en rasande bra idé: Vi spelade tvÃ¥ partier där den ena fick den västerländska uppsättningen schackpjäser, och den andra fick den kinesiska uppsättningen! Det blev alltsÃ¥ tvÃ¥ helt olika arméer som möttes pÃ¥ spelbrädet. Det blev fruktansvärt vackra partier; höga svarta schackpjäser som krigade mot lÃ¥ga, platta agressivt röda kinesiska tecken.

Bohemkapitalisten hat Hybridschach erfunden.

Kategorien: Xiangqi

1 Kommentar

  1. Stefan

    19. April 2008 — 06:04

    Ron ist ein eingefleischter Schachfundamentalist, der nie etwas anderes als westliches Schach spielt. Aber er hatte auf einer nerdigen Schachseite gelesen, dass man sein normales Schachspiel verbessert, wenn man auch chinesisches Schach spielt, und das war die Entschuldigung, die wir brauchten, um von der Schachorthodoxie abzuweichen. Nachdem ich ein ein paar mal verprügelt hatte, kamen wir auf eine verdammt gute Idee: Wir spielten zwei Partien, in denen der eine den westlichen Satz Schachfiguren und der andere den chinesischen bekam! Das wurden also zwei völlig verschiedene Armeen, die sich auf dem Schachbrett trafen. Es wurden zwei schrecklich schöne Partien, große schwarze Schachfiguren, die gegen kleine flache agressive rote chinesische Zeichen kämpften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑