Schachblätter

Bedenkzeit

Bis zu 75 Prozent meiner Bedenkzeit verbrauche ich für Gedanken an Sex, 15 Prozent für Zeitmanagement, und während der restlichen Zeit rechne ich. Wenn ich nur zu 50 Prozent an Sex denke, spiele ich großartig, gefährlich wird’s, wenn ich die 90-Prozent-Marke erreiche.

Großmeister Alexander Schabalow über seinen Rechenhorizont (aus »Chess Bitch« von Jennifer Shahade)

Basman sagt … » « Schachfreunde

1 Kommentar

  1. Haha, wie wärs denn wenn er einen Tag vorher den Akku auflädt? Dann sollten die 50% kein Problem mehr darstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑