Schachblätter

Beim Durchblättern alter Schachzeitungen (5)

Das Drei­vier­tel­fi­na­le der Män­ner gelang­te vom 14. bis zum 21. Juli in Schwe­rin zur Aus­tra­gung. Die Orga­ni­sa­to­ren hat­ten in der Vor­be­rei­tung die­ses Wett­be­werbs kei­ne Mühen gescheut, um allen teil­neh­mern die best­mög­li­chen Bedin­gun­gen für hohe sport­li­che Leis­tun­gen im Kampf um die begehr­ten sechs Final­plät­ze zu gewähr­leis­ten. Sowohl die Unter­kunft im Bau­ar­bei­ter­wohn­heim des Woh­nungs- und Gesell­schafts­bau­kom­bi­nats Schwe­rin als auch die Ver­pfle­gung im Cafe „Kon­di-Eck“ und in der Mehr­zweck­hal­le am Fern­seh­turm, wo gleich­zei­tig der anspre­chen­de Tur­nier­saal war, fan­den Aner­ken­nung bei den Teilnehmern.

Hil­mar Krü­ger in Schach 9/1984, ist lan­ge her. Was mag aus dem Kon­di-Eck gewor­den sein?

Heart Mountain, Wyoming, 1/4/43 » « Beim Durchblättern alter Schachzeitungen (4)

4 Kommentare

  1. Die Mehr­zweck­hal­le müss­te jetzt das IFM sein: http://ur1.ca/8x3y
    IFM= Inter­na­tio­na­les Feu­er­wehr­mu­se­um; Tatütata!

  2. Stefan

    12. August 2009 — 14:58

    Schön, dass wir einen Volks­kor­re­spon­den­ten vor Ort haben.

  3. „Kon­di-Eck“ krieg ich auch noch raus…

  4. Kon­di-Eck: ehe­ma­li­ge HO Gast­stät­te (mit sehr gutem Ruf) die vor allem auf Eis, Kuchen, Kaf­fee und Tor­ten spe­zia­li­siert war. Abends gab es dann war­me Spei­sen. Otto – Nor­mal­bür­ger muss­te sich aber anmel­den um einen Tisch zu bekommen.:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑