Ende

Nach reiflicher Überlegung und Rücksprache mit Torsten habe ich mich dazu entschlossen, 2012 das Projekt zu beenden. Die Gründe dafür sind vielfältig, es ist auch lässlich, sie hier der Reihe nach aufzuführen.

Frank Richter stellt die ›harmonie‹ demnächst ein. Ich wünsche mir ein Problemschach-Blog.

3 Gedanken zu „Ende“

  1. Das ist in der Tat schade. Ich habe immer sehr gerne in der harmonie gelöst.

    Wenn Du bei einem Problemschach-Blog dabei bist, Stefan, bin ich es auch. Ich könnte mir da durchaus ein Format vorstellen, das interessant sein könnte.

  2. Mir gefällt die harmonie auch am besten, gerade weil sie noch überschaubar ist.

    Aber du hast doch schon selbst ein Problemschachblog ;-) Ich habe da leider wenig Sachkunde, aber wenn ich helfen kann, gern. Ich könnte mir nur vorstellen, dass FRi mit seiner Erklärkompetenz da basisnah wirken kann. Ein Blog hätte ja auch Vorteile gegenüber einer Zeitschrift. Jede Woche eine Aufgabe gemeinsam diskutieren oder so etwas.

  3. > Aber du hast doch schon selbst ein Problemschachblog ;-)

    Ich habe ja noch nie versucht, gezielt Fachpublikum anzulocken.

    > Ich habe da leider wenig Sachkunde,

    Da schreibst Du was. Beim Komponieren stelle ich mir immer wieder die Frage: Ist das Kunst oder kann das weg? Dabei hätte ich fast einen Preisträger entsorgt…

    > aber wenn ich helfen kann, gern.

    Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass es da auch Informalturniere geben könnte und dass auf Basis des Blogs quartärlich ein pdf verschickt wird. Ich hätte da schon eine Idee, welches Aufgabenpaket Du da übernehmen könntest…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.