Schachblätter

Fesselspiele = Hartplatzhelden (18)

kengisgufeld
2R2nk1/p4qp1/5pNp/2r1pQ1P/4P3/8/3p1PPK/8 w – - 0 46

An die­ser Stel­le (es gibt ja Leu­te, die sich mal ein Dia­gramm wün­schen, dem kommt die Redak­ti­on natür­lich gern nach) noch­mal ein Klas­si­ker (Edvins Ken­gis – Edu­ard Gufeld, Sowjet­uni­on 1983).

Weiß zieht und gewinnt! Ant­wor­ten bit­te als Kommentar.

Kategorien: Schachaufgaben

Lingen » « Geographie

10 Kommentare

  1. Ich habe schon eine Idee, las­se aber mal den Leu­ten, die erst abends von der Arbeit kom­men, den Vortritt.

  2. Ich auch !

  3. Ja, wenn man weiß, daß da was geht…

  4. Für Remis­schie­ber emp­feh­le ich 46. Tf8 Df8 47. De6 Df7 48. Se7 Kf8 49. Sg6 = etc.

    Für Freun­de des gepfleg­ten End­spiels wie­der­um ist 46. Td8 d1D 47. Td1 Df8 48. Sf8 Df8 49. De6 Kh7 50. Dd7 mit mikro­sko­pi­schem Vor­teil die Metho­de der Wahl.

  5. Hartplatzheld

    30. März 2012 — 13:53

    Das ist aber bei­des nicht beson­ders fesselnd. :-)

  6. So lang­sam beschleicht mich das Gefühl, dass die Auf­ga­be zu schwie­rig ist :D Oder ihr wollt den nächs­ten Xiang­qi-Block hier verhindern…

  7. Die Auf­ga­be ist auch schwie­ri­ger, als ich dach­te. Ich hat­te erst den Vor­schlag von Etez (Txf8) als Lösung angesehen.
    Ins Auge fällt aller­dings auch das hüb­sche De6. Die sD darf nicht neh­men, da sonst 2. Txf8 Kh7 3. Th8# folgt. Ein­zi­ge Mög­lich­keit scheint mir Txc8 zu sein, wor­auf Se7+ mit Dame­ge­winn folgt. Also
    1. De6 Txc8
    2. Se7+ Kh7
    3. Dxf7
    Nach län­ge­rem Gucken (sehr viel län­ge­rem, als bei mei­nem ers­ten Post) fällt mir auf, was ich vor­her nicht sah. Es droht Dg8#, was bedeu­tet, dass Schwarz nicht pro­mo­vie­ren darf, son­dern zuerst das Feld g8 decken muss, bei­spiel­wei­se mit 3. … Sd7.
    Ab hier fällt in mei­ne Kopf die Vari­an­ten­py­ra­mi­de immer wie­der durch­ein­an­der und ich sehe nicht, ob das nun für Weiß gewon­nen ist.

  8. 3. Dxf7 Sd7 mein Vorschlag:
    4. Dg6+ Kh8
    5. Dg4 ver­hin­dert die Umwand­lung des Bau­ern, der Turm auf c8 hängt UND auch der Sprin­ger auf d7), blie­be wohl prak­ti­scher­weis nur 5.…Tc1 (droht die Umwand­lung) und dann kommt
    6.De6 mit Matt auf g8 (auf 6.…Tc8 würd ich 7.Dxd7 spielen)

  9. Auf 3…Sd7 gewinnt in der Tat alles mög­li­che, auch ElNi­nos Vari­an­te, in der Par­tie kam der bes­te Ver­such 3…Se6 und Weiß muss­te noch ein paar genaue Züge machen…

    Aber 1.De6!! fin­de ich auch sehr äthetisch!

  10. Hartplatzheld

    30. März 2012 — 17:48

    Nach 3…Sd7 ist 4.Sf5 am ein­fachs­ten. Wegen der Matt­dro­hung auf g7 ist 4…Tg8 erzwun­gen, und wenn man dann nicht berech­nen kann oder möch­te, ob 5.Sxh6 direkt matt­setzt, soll­te 5.Dxd7 den Schwar­zen zur Auf­ga­be veranlassen.
    Zäher ist 3…Se6, um g7 zu decken, aber nach 4.Sxc8 d1D 5.Se7 Dd8 6.Dxe6 behält Weiß eine glat­te Mehrfigur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑