Schachblätter

Hippodromen (2)

grandeliusberg
6k1/2pr1p2/p2q1npp/4R3/2BP2PP/5Q2/P4PK1/8 w – - 0 26

Noch ein Streif­licht vom Sige­man-Tur­nier 2009. Nach sei­nem Ver­lust gegen Nigel Short zeig­te sich Nils Gran­de­li­us in der 4. Run­de gegen Ema­nu­el Berg gut erholt und gewann hier mit Weiß am Zug.

Wie? Ant­wor­ten bit­te als Kommentar.

Kategorien: Schachaufgaben

Meta XXIV » « Höflichkeiten auf dem Shogi-Server (2)

5 Kommentare

  1. Mei­nes Erach­tens sieht Le6 sehr viel­ver­spre­chend aus:

    1. Le6 Te7
    2. Df6 Te6
    3. Te6 De6
    4. de6 fe6
    5. Kf3 …
    und das ent­ste­hen­de End­spiel sieht mei­nes Erach­tens sehr erfolg­ver­spre­chend aus, der akti­ve König läuft nach vor­ne, tem­piert den Schwar­zen aus und kann dann je nach Lage sich am a‑Bauern oder den Königs­flü­gel­bau­ern güt­lich tun.

  2. Jupp, das End­spiel ist und wur­de verloren…

  3. Stefan

    11. Juni 2009 — 08:07

    Nach 26.Le6 Te7 27.Dxf6 Txe6 28.Txe6 Dxe6 29.Dxe6 fxe6 30.Kf3 Kf7 31.Kf4 Kf6 stand die­se Stel­lung auf dem Brett:

    grandeliusberg2
    8/2p5/p3pkpp/8/3P1KPP/8/P4P2/8 w – - 0 32

    Axel Smith hat in sei­nem schö­nen Tur­nier­be­richt dazu nur einen kur­zen Kommentar:

    Das Bau­er­nend­spiel [war] wegen der gerin­ge­ren Zahl der Bau­ern­in­seln für Weiß gewonnen.

    Klingt nach Awerbach.

  4. Werner Berger

    11. Juni 2009 — 10:51

    Ein wenig über­zeu­gen­der Kom­men­tar. Es müs­sen noch wei­te­re Grün­de vor­ge­le­gen haben.

  5. Weiß hat die Reser­ve­tem­pi des f‑Bauern, Schwarz kann sich also nicht auf eine Zug­zwangstel­lung ein­las­sen. Nach z.B. 32.g5+ hxg5 33.hxg5 Ke7 34.Ke5 muss er daher zwi­schen f7 und e7 pen­deln und den Bau­ern auf c7 belas­sen. Weiß spielt aber im rich­ti­gen Moment d5 und sam­melt den Damen­flü­gel ab, Schwarz ist dann zu lang­sam – z.B 34…a5 35.a4 Kf7 36.d5 usw. In der Par­tie kam 32. a3?!, was nach 32…a5 33. g5+ fast Zugum­stel­lung wur­de – mir gefällt es nur nicht wegen der feh­len­den Kon­zep­tio­na­li­tät, schließ­lich wäre Schwarz nach 32. a3 g5+ eine Rei­he wei­ter vorn, und man muss zusätz­li­che Vari­an­ten wie 33.…c6 abprüfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑