Verpasste Gelegenheit (10)

Die Hauptbeschäftigung eines Schachrentners besteht darin, anderen Leuten beim Schachspielen zuzusehen. Vor einiger Zeit habe ich Streaming entdeckt (dazu später vielleicht mehr), mein Lieblingsstreamer ist der Norweger Jon Ludvig Hammer. Sehr unterhaltsam. Hier spielte er eine Trainingspartie (15 min + 2 sec) gegen den schwedischen Spitzenmann Nils Grandelius und wir konnten ihm dabei zugucken, wie… Verpasste Gelegenheit (10) weiterlesen

Erdball

Lars Grahn hat Nils Grandelius getroffen, der ein paar Sachen über sein Sekundantendasein für Magnus Carlsen berichtete:

Anledningen till att sekundantteamet befann sig i Asien var för att de skulle sova medan partierna pÃ¥gick i London för att vara som mest aktiva mellan partierna. Tidsskillnaden utnyttjades. I regel sÃ¥g Nils bara öppningarna innan han kröp till kojs pÃ¥ andra sidan jordklotet.

Der Grund, weshalb sich das Sekundantenteam in Asien aufhielt, lag darin, dass sie schlafen sollten, während die Partien in London liefen. Sie waren zwischen den Partien am aktivsten und nutzten die Zeitverschiebung aus. In der Regel sah Nils nur die Eröffnung, bevor er auf der anderen Seite der Erdkugel ins Bett kroch.

Das ist wirklich mal Globalisierung (und spart wahrscheinlich auch eine Menge Geld für Londoner Hotels).

Hippodromen (2)

6k1/2pr1p2/p2q1npp/4R3/2BP2PP/5Q2/P4PK1/8 w – – 0 26 Noch ein Streiflicht vom Sigeman-Turnier 2009. Nach seinem Verlust gegen Nigel Short zeigte sich Nils Grandelius in der 4. Runde gegen Emanuel Berg gut erholt und gewann hier mit Weiß am Zug. Wie? Antworten bitte als Kommentar.