Schachblätter

Hubert Walkewitz

Diese schöne Studie stammt von Hubert Walkewitz, über den der SC Empor Potsdam die folgende Geschichte zu berichten weiß:

Die Mannschaft wollte zum Wettstreit nach Karl-Marx-Stadt. Wir trafen uns am Weltstadtbahnhof Schönefeld. Hubert Walkewitz kam aus Belzig, fünf Spieler aus Potsdam und zwei aus dem südlichen Berliner Raum. Deren Zubringer hatte selbstredend wieder mal Verspätung. Hubert bequatschte die Aufsicht, den D‑Zug warten zu lassen. Ohne die zwei fehlenden Haudegen würde der sportliche Wettstreit sinnlos. Niedergeschlagen saßen wir auf unseren Sitzplätzen als im letzten Moment doch noch der Zubringer einfuhr. Der Bahnhofslautsprecher röhrte: „Achtung, Achtung! Die Schachspieler Knischewski und Wilke bitte beim Umsteigen in den auf Gleis D4 bereitstehenden D‑Zug nach Karl-Marx-Stadt beeeilennn!

Weiß am Zug gewinnt. Wer die Lösung weiß, darf sie wie immer gern als Kommentar posten.

Kategorien: Schachaufgaben

Ingo Schulze » « Am Grab von Nimzowitsch

4 Kommentare

  1. Erstmal sehr schöne Grüße in Richtung meiner ehemaligen Schachheimat M‑V! Die 3Jahre in Neukloster waren eine schöne Zeit-auch wenn ich nur noch »den Untergang« miterleben durfte. Aber jetzt (um es im »Risiko«-Deutsch auszudrücken) zieht Gunti ja erneut alle Kanonen zusammen. Mit GM Hoi sollen es nun altbewährte Kräfte richten. Das »historische Duell« von GM Seres letzte Saison in Greifswald war natürlich ein absolutes Highlight!!
    Und natürlich Glückwunsch zu diesem sehr informativen Blog-die »ostalgischen« Beiträge sind immer ein Genuß!

    Nachdem die Lösung gestern abend einfach nicht kommen wollte [ich dachte erst an den Gag 2.(Läufer hochheben)-Dc1#-(Läufer absetzen], ist sie mir heute beim Aufstehen doch noch eingefallen.
    Also:
    1.Lc3+ Db2 2.Lf6 Kb1 3.Df5+
    a) 3. … Kc1 4. Df1+ Kbeliebig 5. Df2+
    b) 3. … Dc2 4. Db5+ Kc1 5. Lg5+ Kd1 6. Df1#

  2. Ich denke, 1.Dc1+ Db1 2.Lc3# ist klar

  3. Sorry, completely off-topic:

    Ich muss leider einmal die Kommentarfunktion dieses wunderbaren Blogs missbrauchen, um mit dem urlaubenden Admin Kontakt aufzunehmen. Also, lieber Admin: Falls Du dies hier zufällig liest, logge Dich doch bitte mal im Vorstandsbereich der GSV-Netzseite ein. Dort wartet eine Nachricht auf Dich.

    Ha det bra!

    P.S. @DanWahn: Nett, hier auch von Dir was zu lesen!

  4. admin

    14. August 2006 — 15:19

    Plemplems Lösung ist auch schön, entspricht aber leider nicht den gültigen Schachregeln. Daher: Applaus für DanWahn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑