Lockerung

Zwischen der ganzen Aufregung um die Schachweltmeisterschaft in Kalmückien soll nicht ganz in Vergessenheit geraten, dass es Schach auch noch außerhalb des Planeten Elista gibt. Zu Lockerungszwecken deshalb mal wieder eine winzig kleine Schachaufgabe. Die Stellung ist der Partie Firman gegen Gdanski (Capelle la Grande 2006) entnommen. Das geübte Auge wird vielleicht noch den Winawer-Franzosen entdecken. Schwarz hält mühsam die Stellung zusammen. Aber Weiß gewinnt mit einer spektakulären (jetzt habe ich es schon verraten) Zugfolge.

Trotzdem wäre es schön, postete hier jemand die Lösung. Und wäre es nur der Vollständigkeit halber.

Kategorien: Schachaufgaben

3 Kommentare

  1. Eigentlich bin ich ja selbst Winawerspieler und ‑fan, da widerstrebt es mir, das brutale Sxe6, Dxd5 nebst Lg2# hier anzugeben…

  2. so auf die schnelle fällt mir nur 

    1. se6: se6: (ansonsten qualitätsgewinn)
    2. dd5+: kd5: (ansonsten springerverust)
    3. lg2#

    ein. ganz nett.

  3. admin

    3. Oktober 2006 — 13:12

    Ich bin sonst auch eher ein Freund stiller Züge. Das Matt auf der langen Diagonale fand ich aber sehr hübsch. Ansonsten lieber klassisches Französisch, 3…Lb4 ist viel zu aufregend für mich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑