Playing Magnus

Große Aufregung heute in der Quarantäneliga. In unserer Staffel traten wir unter anderem gegen die Mannschaft von Offerspill Sjakklubb an, dem Schachverein des Weltmeisters Magnus Carlsen. Und der hatte offenbar nichts weiter vor und spielte einfach mal mit, wenn auch nur zwei Partien. Einer der beiden Glücklichen, die gegen ihn antreten durften, war unser Blitzkoenig, dem während der Partie gar nicht bewusst war, dass er gerade gegen den Schachweltmeister spielt. Sonst wäre er vielleicht nicht so cool geblieben. Hier hatte er ihn kurz auf der Schippe.

Magnus hatte gegen den schwarzen Franzosen das Flügelgambit ausgepackt und nach dem Bauernopfer am Damenflügel am Königsflügel noch einen Springer investiert. Mit 19…Sb2 war hier eine gute Gelegenheit, auch noch den Läufer auf d3 abzutauschen, aber egal.

Weiß brauchte nicht ganz 50 Sekunden für die ganze Partie, dann war es Matt. 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.