Playing Magnus

Große Aufregung heute in der Quarantäneliga. In unserer Staffel traten wir unter anderem gegen die Mannschaft von Offerspill Sjakklubb an, dem Schachverein des Weltmeisters Magnus Carlsen. Und der hatte offenbar nichts weiter vor und spielte einfach mal mit, wenn auch nur zwei Partien. Einer der beiden Glücklichen, die gegen ihn antreten durften, war unser Blitzkoenig,… Playing Magnus weiterlesen

Die Pandemie hat ein neues Turnierformat hervorgebracht: Online-Schnellturniere mit Magnus Carlsen an der Spitze, bezahlt und veranstaltet von seiner Aktiengesellschaft, mit einem schwerverständlichen Modus über mehrere Tage und mit immer denselben Teilnehmern. Inzwischen überträgt das norwegische Fernsehen live für ein breites Publikum und versucht sich an der Aufgabe, Schach zu zeigen, ohne über Schach zu reden.

Bin ich der einzige, der das ein bisschen langweilig findet?

Nervous nineties

Im Cricket gibt es den schönen Begriff der Nervous Nineties. Damit wird die Spielphase bezeichnet, in der der Batsman schon 90 Runs erzielt und die 100 Runs vor Augen hat. 100 Runs in einem Spiel sind selten (dafür gibt es wiederum die heroischen Bezeichnung Century), nicht jeder Batsman schafft das in seiner Karriere. Verständlich also,… Nervous nineties weiterlesen