Transatlantiker (7)

Die zweite Hälfte des Turniers in Morelia und Linares wurde heute auf dem europäischen Kontinent begonnen. Die 8. Runde brachte gleich das Aufeinandertreffen der beiden am stärksten gewerteten Spieler der Welt. Zwar konnte Anand dem Najdorf-Sizilianer Topalovs schnell die Zähne ziehen, der Inder ließ hier aber ein wenig Tatkraft vermissen und zog 22.Sf3 ChessPro.ru schlug stattdessen das interessante 22.Df3 Kg7 und dann das phantastische 23.Tc6!? vor. 23…gxh4 24.Txb6! Txb6 25.De3! Dd8 26.Dxh6+ Kg8 27.Dxf6 Sg6 28.Dxd8 Txd8 29.La5 führt danach geradewegs in ein gewonnenes Endspiel für Weiß. 23…Sxc6 gibt nach 24.dxc6 De6 25.Sf5+ wohl genügende Kompensation für die Qualität, weil die Bauern a6 und b5 angreifbar sind. So aber bekam Anand nach 22…Tfc8 23.Txc8+ Txc8 Angst vor g5-g4 und nahm mit 24.Sh2 Sg6 25.Sg4 jedes Spiel aus der Stellung. Topalov akzeptierte das Remisgebot. Auch die anderen drei Partien blieben Unentschieden. Aronian und Svidler trennten sich schon nach 16 Zügen kampflos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.