Schachblätter

Vereinsabend VIIIb

Mar­ko hat­te einen Zet­tel mit­ge­bracht, auf dem er von eige­ner Hand eine Schach­auf­ga­be notiert hat­te. Wenn die Nota­ti­on rich­tig ist, sieht die Stel­lung so aus:

vereinsabend8b.jpg

Ich neh­me aber mal an, dass die Nota­ti­on nicht stimmt. Ich kann die Auf­ga­be jeden­falls nicht lösen. Den Zet­tel wer­de ich spä­ter mal in ein noch zu grün­den­des Schach­mu­se­um bringen.

Weiß zieht und setzt in 15 Zügen matt. Wer eine Idee hat, darf sie gern als Kom­men­tar posten.

Kategorien: Schachaufgaben

In der Pagode (3) » « Vereinsabend VIIIa

21 Kommentare

  1. Die Stel­lung kommt mir bekannt vor. 1996 wur­de die­se oder eine ähn­li­che mir im Zen­tra­len Schach­klub in Mos­kau gezeigt und dazu eine abstru­se Geschich­te eines Simul­tan­kamp­fes mit Michail Tal erzählt. Spä­ter bekam ich sie dann, natür­lich hand­ge­schrie­ben, geschickt und muss­te fest­stel­len, dass sie lei­der ein Loch ent­hält. Schwarz kann mit Mate­rialop­fer das Matt ver­hin­dern. Ich hof­fe mal, dass die­se Stel­lung hier kor­rekt ist, denn schön war die (fast) Lösung auf jeden Fall.

  2. Zet­tel gefun­den. Bei mei­ner Stel­lung steht der sK auf g7 und der wS auf f4.

  3. Also die Stel­lung ist soweit korrekt.Der Blech­kum­pel ent­deckt am Anfang kein Matt und gibt Schwarz einen haus­ho­hen Vorteil.Das ändert sich aber, wenn der sK auf das Matt­feld getrie­ben wor­den ist.Es gibt auch kei­nen ver­steck­ten Abwar­te­zug, son­dern es geht direkt zur Sache.
    Ich fang mal an:1.Sf6+

  4. Ola Nordmann:Wenn der wS schon auf f4 steht dann sieht das Pro­blem nicht mehr ganz so schön aus.Vielleicht ist das Pro­blem spä­ter ein­mal „ver­bes­sert“ wor­den-ganz so wie im Schach­an­fän­ger­buch ein bestimm­tes Pro­blem über die Jahr­hun­der­te in die Moder­ne trans­por­tiert wurde.

  5. tri­to­nus: Nach 1…Kg6 wird sich Weiß eine Dame holen, wird es dann aber auch Matt inner­halb von 15 Zügen?

  6. Ola Nordmann!d8D ist sogar not­wen­dig um zum rich­ti­gen Zeit­punkt den Sg5 mit Gabel abzulenken.

  7. Ola Nordmann!Zentraler Schach­club Mos­kau – wel­che Pro­mi­nenz treibt sich denn auf einem der „füh­ren­den Schach­blogs Deutsch­lands“ rum.

  8. Die Gabel hat­te ich schon verstanden:
    1.Sf6+ Kg7 2.Sh5+ Kg6 3.Lc2+ Kxh5 4.d8D Sf7+
    Ich hat­te mich nur gefragt, was nach 1…Kg6 geschieht. War mir nicht sicher ob
    2.Lc2+ Kxf6 3.d8D+ zum Matt in 15 Zügen führt. Das ist aber nicht rele­vant, da 2.Lh5+ aus­rei­chend ist.
    Mei­ne nächs­te Fra­ge ist nun, ob das Matt auch in 15 Zügen erreich­bar ist, wenn Schwarz auf 4…Sf7+ ver­zich­tet und statt­des­sen mit dem König ver­sucht bei den eige­nen Bau­ern Deckung zu fin­den – also 4…Kg4.

    Der Schach­club ist ja offen für alle (gewe­sen?). Kurio­ser­wei­se traf ich ganz in der Nähe auf dem Arbat einen Schach­kol­le­gen aus mei­ner Ros­to­cker Mannschaft.

  9. Wenn w d8D mit Schach­ge­bot durch­set­zen kann dann geht es eben kür­zer und der Sg5 kommt nicht mehr zum Einsatz.z.B. so
    1.….Kg6 2.Lh5+ K:f6 3.d8D+ Kf5 4.Df8+ Ke4 5.Lg5+ Kd4 6.Df4+ Se4 7.D:e4++

  10. Berich­ti­gung mei­ner eben ange­ge­be­nen Variante:muss natür­lich 5.Lg6+ heissen.

  11. Ist die­ser Beginn richtig?
    1.Sf6+ Kg7 2.Sh5+ Kg6 3.Lc2+ Kxh5 4.d8D
    Wie geht es dann nach 4…Kg4 weiter?

  12. Stefan

    21. Dezember 2008 — 14:53

    Dann wür­de ich aber nicht 4…Kg4 spie­len, son­dern 4…Sf7+
    1…Kg6 ist durch 2.Lh5+ aus­rei­chend wider­legt. 2…Kg7 ist kritisch.

  13. Ich habe geschum­melt. Phan­tas­tisch schön, aber für den klei­nen mensch­li­chen Geist nicht zu lösen. Sagt bescheid, wenn ich auf­lö­sen soll.

  14. Mich wür­de die Lösung schon interessieren…Aber ich will auch kei­nem den Spaß am Kno­beln neh­men! Gibt es noch kurz vor dem Fest eine Weihnachtsaufgabe!?

  15. Also 4.….Kg4 ist wohl das „Loch“ das nun auf­ge­deckt wur­de da es kei­ne zwin­gen­den Fort­set­zun­gen mehr gibt wenn der g3 erst mal vom Brett verschwindet.

  16. Alter­na­tiv könn­te man auch zusätz­lich einen Bau­ern auf h3 plat­zie­ren so das Kg4 nicht mehr geht,das hilft aber nicht gegen ein Schach­ge­bot mit­tels c4+.

  17. Ich brin­ge hier mal die phan­tas­ti­sche „Lösung“.
    1.Sf6+ Kg7 2.Sh5+ Kg6 3.Lc2+ K:h5 4.d8D Sf7+ 5.Ke6 S:d8+ 6.Kf5 e2 7.Le4 e1S 8.Ld5 c2 9.Lc4 c1S 10.Lb5 Sc6 11.L:c6 Sc7 12.La4 Sf3 13.Ld1 Se2 14.L:e2 belie­big 15.L:f3++

  18. Nach Erfurt wer­de ich das Pro­blem nicht mit­neh­men: Aus Schwe­rin an die­ser Stel­le ein fro­hes Weih­nachts­fest und einen guten Rutsch in 2009! Alles Gute!

  19. Stefan

    31. Dezember 2008 — 13:14

    Ich tra­ge noch den im Kom­men­tar Nr. 2 erwähn­ten Zet­tel nach:

    zettel.jpg

  20. Sieht sehr put­zig aus der Zettel.War,wie ich ver­mu­te, als Lese­zei­chen in einem dicken Schach­buch begraben.

  21. Hat Rüdi­ger, Kati und mich zu Sil­ves­ter sehr belus­tigt, vie­len Dank! Mit etwas Anschub bekommt man sogar die Lösung hin. Als wir das Matt­mo­tiv raus­hat­ten, haben wir dann auch die pas­sen­den Läu­fer­zü­ge gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑