Schachblätter

Verlaufen

Beim geheimen privaten Turmendspiel-Training gestern Abend stellte Jan gegen Ende diese Stellung aus einem Silman-Buch aufs Brett. Es handelt sich um die 5. Partie aus dem Revanche-Match zwischen Botvinnik und Smyslov. Botvinnik war furios mit drei Siegen in den Wettkampf gestartet, aber hier konnte Smyslov mit Weiß verkürzen.

smyslovbotvinnik
8/5r2/pR1k2p1/P7/2P1Kp2/1P6/8/8 b – - 0 40

Wie hat Schwarz wohl gespielt? Und hatte er eine Chance, den Verlust zu vermeiden?

Antworten bitte wie immer als Kommentar. Wir haben es übrigens nur beinahe herausbekommen.

Kategorien: Schachaufgaben

Dominanz » « Der Mann, der nicht weinen konnte

5 Kommentare

  1. Ich mache mal einen ersten Wurf:
    Die Lage von Schwarz ist kritisch.
    Kc5 dürfte an Kd3 scheitern, da Schwarz dann wohl kaum b4# verhindern kann.

    Nach Kd7 oder e7 hat Weiß die Möglichkeit den Turm abzutauschen und f4 zu kassieren. Im entstehenden Bauernendspiel dürfte Weiß recht locker gewinnen.

    Bleibt Kc7. Nun kann Weiß mit Txa6 ein Tempo gewinnen, da Ta7+ droht. Hier scheint Schwarz mit Kb8 eine Ressource zu haben: (1.…Kc7 2. Txa6 Kb8). Idee: 3. Txg6 f3 4. Tg1 f2 5. Tf1 Tb7! und eventuell kann sich Schwarz gegen a und c‑Bauern halten. Ein Zwischenschach auf b6 macht es wahrscheinlich nicht besser. Allerdings fällt es mir schwer, einzuschätzen, ob die möglichen Königszüge nach a8, c8 und a7 einen Unterschied machen.
    Bleibt noch die Möglichkeit 3. Kf3 g5. Ob Schwarz hier Remischancen hat? Vielleicht.

  2. P.S. Nach 3. Kf3 kommt auch wieder 3.…Tb7 in Betracht, da nach 4. Tb6 Txb6 5. axb6 nach ein paar Zügen eine Stellung mit weißen Bauern auf b7, b6 und c6 und schwarzem König auf b8 entsteht, die wegen Patt remis ist. Schwarz muss die Bauern ziehen und Weiß muss beide schlagen und das Patt vollenden.
    Diese Variante kann Weiß mittels 3. Tb6+ nebst 4. Kf3 umgehen.

  3. Erste Frage beantwortet. Botvinnik hat tatsächlich 1…Kc5?? gespielt und nach 2.Kd3 aufgegeben. Seinen Kommentar aus dem Wettkampfbuch trage ich noch nach.

    Zum Rest später. Richtige Idee – hatten Jan und ich auch =), Umsetzung noch verbesserungswürdig.

  4. Wahrscheinlich ist es irgendeine kleine Gemeinheit – zwei Züge, die sich ähneln, aber einer ist Remis, der andere verliert. Vielleicht ist schon 2.… Kc8 genauer, aber ohne Brett und ausprobieren wird es wohl nichts :o(

  5. Ich nehme alles zurück. Botvinnik gibt 2…Tf8 mit der Idee an, den b‑Bauern abzuholen und das Endspiel gegen den a- und c‑Bauern zu halten. Damals gab es aber noch keine Datenbanken. 2…Kb8 mit der angegebenen Zugfolge ist vielleicht komplizierter, weil der König auf der 8. Reihe abgeschnitten werden kann, reicht aber auch aus.

    Das Endspiel üben wir dann nochmal extra ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑