8 Gedanken zu „Vierzig (2)“

  1. Man sollte beim Surfen nicht immer nebenbei rumquatschen….-( Ich sehe die Überschrift jetzt auch! Ich kann den ersten Kommentar leider nicht mehr löschen, brrrr…!

  2. Oder der Achtzigste (aua …).
    Glückwunsch auch von mir — gibst Du für solche Geschenkstapel eine detaillierte Wunschliste aus? Ich lasse mir zu meinem Spezialhobbygebiet nichts ohne genaue Anweisung schenken.

  3. Danke, danke. Die 42 ist eine Bildungslücke (man wagt es kaum hinzuschreiben), die ich demnächst mal schließen muss. Die (2) weist übrigens darauf hin, dass es schon einen ersten Teil gab ;-)

    @FRi: Zum Xiangqi kann ich mangels Sprachkenntnis keine Listen erstellen (obwohl ich dieses Standarderöffnungsbuch schon gern hätte), Kleiner Bruder durfte aus Nanjing alles mitschleppen, was er im Buchladen zu fassen bekam. Er hat eine schöne Auswahl erwischt, Auszüge demnächst sicher hier.

    @Losso: Ich hoffe sehr, dass wir uns dieses Jahr zum Pagodenschach treffen werden.

  4. Auch von mir nachträglich alles gute zum 2x20ten. Um die Bildungslücke zu schließen müsstest du aber als Anhalter eine ziemlich weite Reise unternehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.