Vor der Festung

ljubojevickortchnoi3
5b1k/6pn/1p2Qp1p/pB3P2/P2p3P/5qP1/7K/3R4 b – - 0 39

Weiß hatte gerade seine Dame von e8 nach e6 gezogen und damit den Turm einstehen lassen. Ljubojevic gab sich selbst für diesen Zug zwei Rufzeichen. Das ist mit Sicherheit falsch, denn dieser Zug hat einen Haken, den der Leser bitte finden möge. 39.Td2 wäre übrigens der richtige Zug gewesen.

Die Partie ging mit 39…Dxd1 40.Lc4 Dc2+ 41.Kh3 Dxc4 42.Dxc4 Lc5 weiter, wonach die von Stefan hier besprochene Stellung entsteht.

Wie konnte Schwarz besser fortsetzen? Antworten bitte als Kommentar.

Sven-Hendrik Loßin

8 Kommentare

  1. Hm, kommt nichts?

    Dann ein Hinweis: Bei der Zugfolge entstehen zwei Varianten. Die eine weist überraschende Ressourcen für Schwarz auf, die andere endet in einer Stellung, bei der ich nicht genau weiß, ob Sie gewonnen ist für Weiß. Jedenfalls ist dort der Gewinn deutlich schwieriger nachweisbar als nach 39. Td2.

    Beste Grüße aus Niedersachsen

  2. Gut, dann präsentiere ich mal meine Ideen:

    39…Df2+ 40.Kh3 (40.Kh1 Df3+) 40…Ld6 (die Ressource)

    und nun:

    A)41.Dxd6 Dxf5+ 42.g4 (42.Kg2 Dc2+ mit Dauerschach, bzw. wenn Weiß auf die Grundreihe oder nach f3 zieht, fällt Td1 mit Schach) 42…Df3+ 43.Dg3 Dxd1 Weiss kann sich noch mittels Db8+ den schwarzen Springer abholen, doch bin ich mir nicht sicher, ob das zum Sieg reichen wird. Vielleicht hat Schwarz die Möglichkeit zum Dauerschach oder holt sich die restlichen Königsflügelbauern ab.

    B)41.Td3 Sg5+ 42.hxg5 Df1+ 43.Kg4 (43.Kh2 Df2+; 43.Kh4?? Dh1+ 44.Kg4 h5 matt) 43…h5+ 44.Kxh5 Dh3+ 45.Kg6 Dh7+ mit Dauerschach auf h7 und g8

    C)41.Dc8+ Sf8 42.Td3 Df1+ 43.Kg4 De2+ führt auch zu Dauerschach

    So, ich hoffe, dass ich nichts vergessen bzw. Wesentliches übersehen habe.

  3. Sehr gut, HL!

    Vor allem die gezielte Herbeiführung des Dauerschachs auf h7 und g8 genügt doch hohen ästhetischen Ansprüchen, nicht wahr?

    Ich wäre sehr interessiert an der schachlichen Wahrheit der Variante A. Kritisch dürfte Springer abholen nebst Da3 sein. Kann sich Schwarz halten? Dafür spricht die offene weiße Königsstellung, dagegen die Schwäche der weißen Felder im schwarzen Lager.

    Gruß, SHL

  4. Ich muss gestehen, dass ich auf 40…Ld6 niemals selbst gekommen wäre. Die kritische Variante ist laut Rechner tatsächlich 39…Df2+ 40.Kh3 Ld6 41.Dxd6 Dxf5+ 42.g4 Df3+ 43.Dg3 Dxd1 44.Db8+ Sf8 45.Dxf8+ Kh7 46.Da3. Ich spendiere mal ein Diagramm + FEN, falls noch weiterer Diskussionsbedarf besteht. 

    ljubojevickortchnoi4
    8/6pk/1p3p1p/pB6/P2p2PP/Q6K/8/3q4 b – - 0 46

  5. Nach genauerer Analyse erscheint 46. Da3 fehlerhaft, da Weiß dann Dauerschach nur abwenden kann, indem er einen seiner Königsflügelbauern gibt. 46. Da8 scheint jedoch zu gewinnen, da h1 überdeckt wird und die Dame auch gegebenenfalls auf g2 intervenieren kann. Hier habe ich noch keine befriedigende Variante für Schwarz gefunden. Ist problematisch, dass der weißfeldrige Läufer das Eckfeld hat.

  6. 46.Da3 ist aber zumindestens trickreich – 46…Dh1+ 47.Kg3 De1+ 48.Kg2 Dxh4 49.Df3 mit Mattdrohungen. 46.Da8 muss ich mir nochmal angucken.

  7. Hier habe ich mit Hilfe der Blechbüchse herausgefunden, dass Schwarz 49…h5 spielen kann. Das Problem, das Weiß dann hat, ist, dass Schwarz gegebenenfalls nach Kh6 auf h5 mit der Dame nehmen und sogar einen Damentausch zulassen kann.

  8. 46.Da8 gewinnt wohl tatsächlich. Der schwarze König ist u unsicher und ein Dauerschach bekommt Schwarz nicht. Rybka gibt 46…Db3+ 47.Kh2 De3 48.Dg2 d3 49.Dg3 De2+ 50.Kh3 Df1+ 51.Dg2 Dxg2+ 52.Kxg2 d2 53.Ld3+ Kg8 54.Lc2 Kf7 55.Kf3 Ke6 56.Ke3 Kd5 57.Kxd2 als Hauptvariante an. Weiß bekommt den d‑Bauern und drängt den schwarzen König langsam zurück.

    Vielleicht ist dann aber 46…f5 eine Alternative.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.