Schachblätter

Weihnachtsrätsel (3c)

xiangqi16

Die rote Kano­ne nutzt die unglück­li­che schwar­ze Kon­stel­la­ti­on auf der Mit­tel­li­nie aus.

Kann Schwarz sich noch ret­ten? Ant­wor­ten bit­te als Kommentar.

Kategorien: Xiangqi

Weihnachtsrätsel (3b) » « Weihnachtsrätsel (3d) = Fairy Tales (3) = Retro (19)

12 Kommentare

  1. Ich sehe kei­nen kla­ren Weg, zumal ich nicht weiß, wel­che End­spie­le gewon­nen sind und wel­che nicht.

    Ich wür­de 1.-K6=5 zie­hen. Danach wird Schwarz wohl sei­ne Kano­ne auf die 5 zie­hen wol­len, aber sofort geht das nicht: 2.C4=5? R5=2 und Schwarz droht Matt und Wagengewinn.
    Viel­leicht ver­sucht Rot 2.K5‑1, um nach­her die Kano­ne vor den König zu zie­hen, aber dann kommt 2.-N5+3 und Rot muss sich um den Minis­ter kümmern.

    Wie gesagt, ich sehe die rote Gewinn­idee nach dem Weg­zug des Königs nicht. Das Pferd deckt ja schließ­lich den Minister.

  2. Die rote Gewinn­idee nach 1.- K6=5 besteht ver­mut­lich in 2. C5+3 :-)

  3. Dann ist das Viech in der Mit­te des roten Palasts also eine Kano­ne und nicht der König. Dann darf ich wohl noch­mal von vor­ne anfangen.

  4. Okay, wie ist es denn mit
    1.-C5+2
    a) 2.R6+4 N5‑6 3. E3+5 dürf­te auf­grund des Sol­da­ten unent­schie­den sein, oder?
    b) 2.C5+4 R5‑3 dürf­te auch remis hal­ten, oder?
    c) 2.E3+5 N5+6 sieht auch nicht so schlimm aus. Selbst bei 3. C5=6 hat man genü­gend Züge mit dem Soldaten.

    Ist es das?

  5. 1…R5+2 ist in der Tat der bes­te Zug für Schwarz und kam auch in der Par­tie. Vari­an­ten b und c sind natür­lich rich­tig. Die Vari­an­te a könn­te noch etwas län­ger werden.

    (Und die Auf­ga­be ist lei­der nicht umsonst so offen formuliert.)

  6. 1.-R5+2 war natür­lich gemeint.

  7. Das Pro­blem in Vari­an­te a besteht dar­in, dass das schwar­ze Pferd nach 

    1. … R5+2 2.R4+4 H5‑6 3.E3+5

    gefes­selt ist und der schwar­ze Feld­herr die Fes­se­lung auch nicht mit K6=5 auf­lö­sen kann, weil die rote Kano­ne auf e2 wei­ter­hin die Mit­tel­li­nie fuer den schwar­zen Feld­herrn sperrt. Somit hat Rot den kla­ren Plan, das schwar­ze Pferd mit 4.K4+1 5.K4+1 6.C5=4 und 7.C4+6 abzu­ho­len. Ich sehe nicht, wie Schwarz das ver­hin­dern soll, aber ob das schon die Ent­schei­dung ist … :

    1. … R5+2 2.R4+4 H5‑6 3.E3+5 P1=2 4.K4+1 P2+1 5.K4+1 P2=3 6.C5=4 P3=4 7.C4+6 P4+1

    und jetzt hat Rot die Mehr­fi­gur, aber nur noch einen Leib­wäch­ter, den er unbe­dingt hal­ten muss, da ein Ele­fant der Kano­ne nicht beim Matt­set­zen hel­fen kann. Das scheint aber nicht zu schaf­fen zu sein, da auf z.B. 8.C4‑2 ein­fach 8. … P4+1 folgt und der letz­te rote Leib­wäch­ter besei­tigt wird. Die Alter­na­ti­ve 8.A6+5 wird aber mit 8. … P4=5+ beant­wor­tet und nach 9.K4‑1 P5+1+ fehlt wie­der der Leib­wäch­ter, wäh­rend nach 9.P4=5 K6+1 zwar der Leib­wäch­ter, nicht aber die Kano­ne über­lebt hat. Bleibt also die Fra­ge, ob Rot vor­her etwas ver­bes­sern kann, wozu sich die Züge 7 oder 8 anbie­ten. Hat jemand Lust, Vari­an­ten nach 7.A+-5 7.A–5 oder nach 7.C4+6 P4+1 8.A6+5 aufzuschreiben?

    Claus (der ein dop­pel­tes Lob erwar­tet, weil er zum einen die rela­ti­ve Nota­ti­on ver­wen­det und zum ande­ren deut­sche Son­der­zei­chen ein­zu­bau­en ver­sucht hat, wor­un­ter die Vari­an­ten hof­fent­lich nicht zu sehr gelit­ten haben ;-) )

  8. Aus­ser­dem ist mir auf­ge­fal­len, dass Rot statt des Pla­nes 4.K4+1 5.K4+1 6.C5=4 7.C4+6 auch die Fol­ge 4.K4+1 5.C5‑1 6.C5=4 7.C4+7 waeh­len kann, was z.B. aus mei­ner oben genann­ten Vari­an­te das Schach nach 8.A6+5 P4=5 nimmt, so dass Rot jetzt die Moe­g­lich­keit 9.A5‑4 hat (9.A5‑6 P5=4 wae­re eine erlaub­te Zug­wie­der­ho­lung). Dann hat Rot erst­mal Kano­ne und Leib­waech­ter auf dem Brett gehal­ten, aber ich fuerch­te, das reicht immer noch nicht, das Feld­herr und Leib­waech­ter jetzt nicht mehr zie­hen koen­nen und die Kano­ne allei­ne es nicht schaf­fen wird, dem schwar­zen Feld­herrn die Zue­ge zu neh­men. Also sieht es immer noch nach knap­per Ret­tung fuer Schwarz aus, aber es blei­ben ja min­des­tens noch die genann­ten Alter­na­ti­ven im 7. und 8.Zug, die man jetzt in bei­den roten Plae­nen prue­fen muss. :)

    Claus

  9. Wenn wir all das haben, müs­sen wir viel­leicht auch noch eine Vari­an­te im ers­ten Zug anschau­en, näm­lich 1.R5+2 R4+2, wonach Rot wohl mit einer Mehr­fi­gur ver­bleibt. Aber die scheint nicht viel wert zu sein ;)

    Claus

  10. Ich habe mir jetzt mal kurz ein Brett genom­men. Da Ste­fan ver­mut­lich „But­ter bei die Fische“ will, lege ich mich mal fest und behaup­te, dass Schwarz sich nach 1. … R5+2 (und wohl auch nach ande­ren Zue­gen, aber ich habe kei­nen ange­se­hen) NICHT ret­ten kann. In der genann­ten Vari­an­te 1. … R5+2 2.R4+2 bin ich zwar halb­wegs opti­mis­tisch fuer Schwarz, aber in mei­ner (aktu­el­len) Hauptvariante
    1. … R5+2 2.R4+4 H5‑6 3.E7+5 P1=2 4.K4+1 P2+1 5.C5‑1 P2=3 6.C5=4 P3=4 7.A+-5 P4=5 8.C4+7
    sehe ich fuer Schwarz kei­ne Ret­tung, auch wenn die rote Gewinn­fueh­rung bis nach dem 20.Zug dau­ern kann. Ich glau­be kaum, dass jemand so lan­ge Vari­an­ten hier sehen will und belas­se es des­halb bei der Ein­schaet­zung, dass dies ein tech­nisch gewon­ne­nes End­spiel sein soll­te. Das gilt ueb­ri­gens auch fuer 7.A-+5 statt 7.A+-5.

    Jetzt bin ich gespannt, ob Ste­fan die Loe­sung fuer rich­tig erklaert ;)

    Claus

  11. Was bleibt mir ande­res übrig? ich wer­de mich ja hier nicht mit einem Xiang­qi-Sach­ver­stän­di­gen anlegen…

    Was sagt das Buch?

    44.-R5+2 45.R4+4 H5‑6 46.E7+5 P1=2 47.K4+1 P2=3 48.C5‑1 P3=4 49.C5=4 Rot gewinnt das Pferd und die Par­tie. Es fol­gen offen­bar meh­re­re chi­ne­si­sche Spruchweisheiten.

    Dan­ke fürs Mitmachen!

  12. Nun ja, mit solch detail­lier­ten Buch­va­ri­an­ten laesst sich die mich inter­es­sie­ren­de Fra­ge wohl kaum beant­wor­ten, ob naem­lich Schwarz sich ret­ten koenn­te, wenn der schwar­ze Sol­dat schon ein Feld wei­ter wae­re. Ich habe naem­lich den Ein­druck, dass es fuer Schwarz in die­sem Fall tatsaech­lich rei­chen koenn­te, aber das ist fuer die­sen Blog viel­leicht ein etwas zu spe­zi­el­les The­ma. Wenn aber doch jemand dem Xiang­qi-Sach­ver­sta­en­di­gen wider­spre­chen will …

    Claus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑