Front Line Assembly

hasen

Den Hasen ist scheinbar schon klar, dass sie zuerst den Kopf hinhalten müssen.

Foto: Fenchurch!

14 Kommentare

ElNino 1. November 2009

Wir haben aber bald Weihnachten und nicht Ostern:-)

HL 1. November 2009

Die Hasen sehen ja SOOOOOOOOOOO knuffig aus. Die Figur hinten rechts erinnert mich irgendwie sehr an „Alice im Wunderland“.

Losso 2. November 2009

Also ich denke, der ganze Figurensatz bezieht sich auf Alice und nicht nur der Knabe hinten links.

ElNino 2. November 2009

Ich dachte, dass „hinten rechts“ wäre eine glücklicher Mannschaftsleiter aus Greifswald nach dem Oberliga-Auftakt!? „HL im Wunderland“:-)

MiBu 2. November 2009

Wenn das zu „Alice in Wonderland“ passen soll, sind es aber keine Hasen, sondern Kaninchen. Leicht off-topic: Ist noch jemand außer mir alt genug, um „White Rabbit“ von Jefferson Airplane zu kennen? Wie der Text verrät, eine Band aus der Woodstock- und LSD‑Ära ;-)

One pill makes you larger
And one pill makes you small
And the ones that mother gives you
Don’t do anything at all
Go ask Alice
When she’s ten feet tall

And if you go chasing rabbits
And you know you’re going to fall
Tell ‚em a hookah smoking caterpillar
Has given you the call
Call Alice
When she was just small

When men on the chessboard
Get up and tell you where to go
And you’ve just had some kind of mushroom
And your mind is moving slow
Go ask Alice
I think she’ll know

When logic and proportion
Have fallen sloppy dead
And the White Knight is talking backwards
And the Red Queen’s „off with her head!“
Remember what the dormouse said;
Keep YOUR HEAD!

Stefan 2. November 2009

An Woodstock durfte ich noch nicht teilnehmen, aber wer möchte, kann sich hier weiterbilden. Etwas bessere Tonqualität und psychodelische Bilder hier.

Der Unterschied zwischen Kaninchen und Hasen ist mir übrigens bis heute nicht klar geworden. Lange Ohren vs. kurze Ohren?

SHL 2. November 2009

Klar kenne ich das, aber „Somebody to love“ ist viel besser. ME der beste psychedelic rock song aller Zeiten.

Ach ja übrigens:

Puff the magic dragon lives by the sea…

MiBu 2. November 2009

Taxonomie in der Fauna ist nun wirklich nicht mein Fachgebiet, daher alles Weitere ohne Gewähr: Die „echten Hasen“ treten bei uns vor allem als Feldhase in Erscheinung. Er ist deutlich größer und schwerer als ein Wildkaninchen, hat (jawohl!) längere Ohren und wirft in einer flachen Grube (Sasse), wogegen die Karnickel sich z.T. recht verzweigte Tunnel buddeln, dort in großer Zahl leben und sich ihrem Ruf entsprechend vermehren.

Stefan 2. November 2009

Mit Drachen kann ich nur im Shogi dienen. Bringt mich auf eine Idee…

MiBu 2. November 2009

SHLs Kommentar hatte ich erst nach meinem posting gelesen, daher noch einer von mir: Die meisten Leute, die etwas (oder auch reichlich) jünger sind als ich, halten Jefferson Airplane für eine Fluggesellschaft, Procul Harum für eine Sekte, The Who für schlechtes Englisch, Black Sabbath für ein Motorrad und Thin Lizzy für ein Auto (na, das geht ja fast noch). Die Liste ließ sich fast beliebig verlängern. Von daher bin ich extrem erfreut, dass sich hier auch Leute befinden, die mit Musik aus dieser Zeit noch was anfangen können. 

Mein bester Freund aus der Schulzeit hatte genau auf diesem Gebiet seinen (m.E.) größten Fehler: Er war ein Anhänger von Barclay James Harvest und Chris de Burgh. Also, die Musik bei seinen Feten war zum Schreien oder zum Weglaufen (oder beides)! Angeblich mochten die anderen Gäste aber Ted Nugent oder The Doors auch nicht – war bestimmt ’ne blöde Ausrede.

HL 2. November 2009

Pete Townshend ist heut‚ alt und will längst schon nicht mehr sterben…

Zum Thema Kaninchen vs. Hase kannst du morgen unseren Biologiestudenten fragen…

Stefan 3. November 2009

Das ist dann aber doch schon ein anderes Musik-Genre.

ElNino 3. November 2009

Und wieder wundere ich mich über die Diskussionsrichtung nach dem Ausgangsbild…:-)

MiBu 3. November 2009

@ElNino:
Schachfiguren – Alice in Wonderland – White Rabbit/Jefferson Airplane – Musik der Woodstock‑Ära im allgemeinem ist doch keine zu lange oder zu absurde Kette, oder?!

Absurd ist eher das: Der eine (Townshend) komponiert und textet „Hope I die before I get old“, der andere (Daltrey) singt es, aber daran halten tun sich die anderen Bandmitglieder Moon und Entwistle.

Schreibe einen Kommentar