Konsequent (2)

konsequent2
8/1p6/2r5/pkP5/4B3/2K5/bP6/8 b – - 0 1

Wir bleiben noch beim Konsequenzschach und bei Michel Caillaud. Dieses Diagramm beinhaltet gleich zwei Aufgaben:

a) »normales« Hilfsmatt in zwei Zügen
b) »konsequentes« Hilfsmatt in zwei Zügen

Viel Spaß beim Lösen! Fragen und Antworten bitte wie immer als Kommentar.

Kategorien: Schachaufgaben

14 Kommentare

  1. Stefan

    8. April 2011 — 20:28

    Ich habe es übrigens schon raus…

  2. Also, das Konsequent-Hilfsmatt ist – sofern ich es richtig habe und die Bedingung richtig deute – absolut schick, richtig mit aha-Effekt. Ich werde die Lösungen heute aber noch nicht posten, damit andere auch noch die Möglichkeite haben diesen aha-Effekt zu erleben. Aber morgen…

  3. Lustigerweise hat Caillaud meines Wissens dieses Stück wie auch das vorherige nur in einem Problemschach-Diskussionsforum kurz vorgestellt (sozusagen als Beispiel, was man mit der »Amnäsie« so treiben kann), obwohl beide Stücke mE definitiv auch gut als Publikation getaugt hätten.

  4. Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen – Caillaud ist für mich DER Problemautor überhaupt. Unglaublich kreativ, immer originell und in allen Genres zu Hause.

  5. Also, ich finde da nicht mal das »normale Hilfsmatt« in 2?! Und mein Rechner auch nicht…

  6. Das »normale« Hilfsmatt kann sicher inzwischen verraten werden – oder?

    1. Ka4 Lxc6+ 2. b5 cxb6#

  7. Na gut, dann will ich mal ElNino unter die Arme greifen. Für alle, die noch lösen wollen, habe ich die beschreibende Notation ala Philidor genommen ;-).

    (a)
    1.Der schwarze König zieht auf das vierte Feld des gegnerischen Turms der Dame
    Der weiße Läufer nimmt den Turm und bietet Schach.
    2.Der Bauer des Springers der Dame geht zwei Schritte nach vorne.
    Der Bauer schlägt diesen Bauern im Vorübergehen #

    (b)
    1.Der Bauer des Turms der Dame geht einen Schritt nach vorne.
    Der Läufer des Königs geht auf das dritte Feld seiner Dame und bietet Schach.
    2.Der König geht auf vierte Feld des Turms seiner Dame.
    Der Bauer des Springers der Dame zieht zwei nach vorne.#

  8. Stefan

    9. April 2011 — 12:24

    Man kann das auch auf chinesische Art schreiben:
    a) K2+1 L4+6 B2+2 B6+7
    b) B1+1 L4‑5 K2=1 B7+2

  9. Auch eine gute Idee, ich glaube, ich werde so morgen mein Partieformular ausfüllen.

  10. Mal abgesehen, dass ich es nicht gefunden habe: Auf meinem Laptop ist Fritz 9 NICHT in der Lage, ein Hilfsmatt in 2 Zügen zu finden! Ich werde mir ein neues Analysemodul zulegen (müssen)…

  11. K2+1 entspräche im chinesischen Original hier allerdings Kb4. Figuren, die sowohl schräg als auch gerade ziehen dürfen, gibt es dort ja nicht. Für den König könnte ich mir durchaus eine modifizierte chinesische Notation vorstellen (K2+1 = Ka4, K2+2 = Kb4, K2+3 = Kc4, K2=1 = Ka5, K2=3 = Kc5, K2‑1 = Ka6, K2‑2 = Kb6, K2‑3 = Kc6), die sogar die Rochade abdeckt (K5=3 = schwarze 0–0‑0, K5=7 = schwarze 0–0) und im Rahmen der Systematik von vier Zeichen pro Zug bleibt. Der Grundsatz, dass die Zahl hinter dem „+“ die Anzahl der nach vorne zurückgelegten Reihen angibt, wird ja auch beim Elefanten und Leibwächter durchbrochen.

    Bei Bauernumwandlungen könnte man sich mit B+4D für weißes dxe8D, B+6D für dxc8D und B+5D oder B5+D für d8D behelfen, wenn das nicht mehrdeutig wäre für Fälle, in denen zwei Bauern auf demselben Feld der achten Reihe etwas schlagen können. Hier hilft dann nur B56D für dxc8D und B76D für bxc8D. Völlig vorbei ist es dann aber wohl, wenn weiter hinten auf denselben Linien noch zwei Bauern hinzukommen, die beide just in diesem Zug en passant schlagen können.

    Bei Damenzügen könnte man sich z.B. mit D4=1 für weißes De3-h3, D4+1 für De3-e4, D4=8 für De3-a3, D+=1 für De3-h6, D+=8 für De3-a7 usw. behelfen. Lediglich für den Fall von zwei oder mehr schräg ziehenden Damen in derselben Linie fällt mir gerade nichts schlaues Vierstelliges ein.

  12. Permanent Brain

    10. April 2011 — 20:46

    Scheitert womöglich das Mattsuch-Modul von Fritz am Enpassant-Zug?! Bei mir ging das mit Matt 2.16 ebenfalls nicht; das spuckte nur #3‑Hilfsmatts aus. Offenbar irgendein Bug.

    Natürlich kein Problem mit ChestUCI, Freeware.

    Analysis by ChestUCI Ver.5.2:

    1…Ka4 2.Lxc6+ b5 3.cxb6#
    +- (#2) Tiefe: 2 00:00:00
    +- (#2) Tiefe: 2/2 00:00:00

    Diese Engine kann man sich in die Fritz-Oberfläche integrieren. Das zugrunde liegende Löseprogramm Chest ist unübertroffen schnell, und die UCI-Anbindung ist hervorragend gemacht.

    Ãœbrigens stimmt die FEN oben nicht: Schwarz ist am Zug.

    8/1p6/2r5/pkP5/4B3/2K5/bP6/8 b – - 0 1

  13. Stefan

    10. April 2011 — 20:51

    Ich habe es geändert, danke für den Hinweis.

  14. @Permanent brain: Danke für den Hinweis; in der Tat kam bei meinen Programm auch immer nur »Matt in 3 Lösungen«… Wir haben nächstes Jahr in Schwerin wieder etwas mehr Zeit, um uns Problemschachaufgaben (aller Art) zu widmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑