Schwul

Waleri Salow hat mit dem Läufer auf d4 geschlagen, das ist ein homosexueller Zug. Ich habe das männliche e6 gespielt.

Melanie Amann vermisst die klare Ansprache Kasparows.

PS: Das ist das kümmerliche Ergebnis einer Recherche zu Waleri Salow. Ich habe noch nicht einmal herausbekommen, auf welche Partie sich Kasparow hier bezieht.

3 Gedanken zu „Schwul“

  1. Danke, in den Kommentaren zur verlinkten Partie findet sich auch die Quelle zum männlichen 12…e6. Später griff Kasparow dann zu 12…Sc6, keine Ahnung, wie er diesen Zug qualifiziert hat.

  2. Da es sich einen Springerzug handelt, wird Sc6 vermutlich in diesem Kontext als bestialisch/zoophil/sodomitisch qualifiziert worden sein, was aber dann in der Kommentierung dieser Partien einer redaktionellen Zensur zum Opfer fiel, da Schachzeitschriften und dergl. auch an Minderjährige veräußert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.