Selbstmatt (6.5) = Beim Durchblättern alter Schachzeitungen (3)

weber2
5B2/6rp/5Qnk/6Nq/7R/6pK/6B1/8 w – - 0 1

Von Wolf­gang Weber war schon ein­mal die Rede. Auch hier sehen wir eine für die­sen Kom­po­nis­ten typi­sche Fata Morgana.

Oder, um die Plaue­ner mal selbst zu Wort kom­men zu lassen:

Selbst­matts waren sei­ne abso­lu­te Spe­zia­li­tät, das Selbst­matt mit ein­zü­gi­gem Satz­spiel, das ja ein ganz beson­de­res unter den Selbst­matts sei, so Andre­as Götz, ein Selbst­matt, das auch als Selbst­matt vom Weber-Typ bezeich­net wird.

Selbst­matt in vier Zügen (– lei­der ist nicht Schwarz am Zug). Ant­wor­ten bit­te wie­der als Kommentar. 

Kategorien: Schachaufgaben

5 Kommentare

  1. Jetzt bin ich gespannt:
    1. Sf3 Dxh4+ 2. Sxh4 Kh5 3. Lf3+ Kh6 4. Df4+ Sxf4 Matt

    Neben­va­ri­an­ten sehe ich keine.

    Irgend­wie hat mich das mög­li­che Matt auf f4 gleich ange­lacht. Und dann habe ich irgend­wann erkannt, dass der Läu­fer gar nicht auf g2 blei­ben muss.

    Mehr davon!

  2. Werner Berger

    8. August 2009 — 11:29

    Noch ein Selbstmatt:

    Kf3, Te1, La1, b7, Sb5, Bg4, g5; Ke5, Tc3, Se3, Ba4, c4, c5, e6.

    Weiß zieht und erzwingt das Matt des eige­nen Königs in 4 Zügen.

  3. Stefan

    8. August 2009 — 13:00

    Für das von WB genann­te Selbst­matt (7.0) gebe ich wie­der das Diagramm:

    selbstmatt7
    8/1B6/4p3/1Np1k1P1/p1p3P1/2r1nK2/8/B3R3 w – - 0 1

    Quel­le wäre auch schön.

  4. Stefan

    8. August 2009 — 13:07

    Hier noch die amt­li­che Lösung zum Selbst­matt (6.5) aus Schach 10/1976 in der Dik­ti­on Man­fred Zuckers:

    7996 (Weber) ist natür­lich wie­der „eine typisch Weber’sche Fata Mor­ga­na“ (Max Irm­scher) mit dem ein­zü­gi­gen Satz­spiel 1. …D:h4 matt und der ver­blüf­fen­den Lösung 1. Sf3! D:h4+ 2. S:h4 Kh5 3. Lf3+ Kh6 4. Df4+ S:f4 matt (4 P.) – „eine Meis­ter­leis­tung – so ein kniff­li­ges Matt habe ich noch nicht gese­hen!“ (Paul Lüdi­cke, Meinsdorf).

  5. Sehr schön, hier auch mal selbst eine Auf­ga­be lösen zu dür­fen. Dan­ke! Nach mehr­stün­di­ger Grü­be­lei ist der Gro­schen end­lich gefal­len und ich sehe, dass mir nie­mand zuvor­ge­kom­men ist:

    1.Kg3 a3 2.Lg2 a2 3.Kf3 Kd5 4.Kf4 Sxg2#

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑