Hat es eigentlich politische Gründe, dass

a) kein russischer Spieler am Tata Steel Masters teilnimmt und
b) die Russische Verteidigung auf höchstem Niveau praktisch nicht mehr vorkommt? 

Heroes

Man durfte gespannt sein, wie New in Chess 2/2008 die publizistische Herausforderung durch Fischers Tod meistern würde. Natürlich souverän. Das Heft macht mit einem 24-seitigen Artikel von Dirk Jan ten Geuzendam auf, der nach Island gefahren ist und mit einem Großteil der Menschen sprechen konnte, die Fischers Asyl auf der Atlantikinsel organisiert haben und ihm… Heroes weiterlesen

Short Cuts (8)

Die letzte Runde in Wijk aan Zee hatte die perfekte Choreografie: Radjabov und Topalov führten das Feld punktgleich an und konnten in der Partie gegeneinander einen alleinigen Turniersieger ausspielen. Doch dazu kam es nicht. Die Elista-Ereignisse schienen noch immer nachzuwirken, Radjabov und Topalov wiederholten achtzehneinhalb Züge aus der 10. Matchpartie, mit der Kramnik damals den… Short Cuts (8) weiterlesen